Parlament

Das Wohnen in Ostbelgien chancengerecht gestalten

Das Wohnen in Ostbelgien chancengerecht gestalten

Bekanntlich verhandelt die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft mit der Wallonischen Region die Übernahme der Zuständigkeit seit Beginn der Legislaturperiode. Mit der Übertragung dieser Materie wird eine lang ersehnte Forderung der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Erfüllung gehen. Mit dem Wohnungswesen sowie der Raumordnung werden wir endlich die Möglichkeit haben, über den eigenen Grund und Boden entscheiden zu dürfen, um die Lebensbedingungen für die Menschen in Ostbelgien zu verbessern.

Hautkrebsrisiko durch intensive direkte Sonnenstrahlung

Hautkrebsrisiko durch intensive direkte Sonnenstrahlung

Der Monat Mai war der wärmste Mai seit 1901. Wenn es warm ist, dann halten sich gerade in unseren Breitengraden viele Menschen im Freien auf, um von den sonnigen Temperaturen zu profitieren. Dabei ist allerdings Vorsicht geboten. Denn setzen wir unsere Haut intensiver direkter Sonnenstrahlung aus, so gehen wir damit das Risiko ein, dass sich Hautkrebs entwickeln könnte. Angesichts dieses Risikos ist von übertriebenem Sonnenbaden ohne Sonnenschutz in jedem Fall abzuraten.

.

Zukunft des Luftrettungshubschraubers von Bra-sur-Lienne

Die föderale Gesundheitsministerin Maggie De Block beabsichtigt die Notfallrettung zu reformieren. Dies betrifft alle Rettungsdienste. Am Wochenende hatte die Presse von diesen Plänen berichtet. Allerdings liegen uns andere Informationen vor, als sie den Medien zu entnehmen waren. So beabsichtigt Ministerin De Block nicht, die Einsätze der Rettungshubschrauber auf den Transport von Patienten zwischen Krankenhausstandorten zu beschränken. Auf Nachfrage bei der Ministerin wurde mir ebenfalls bestätigt, dass die jährliche föderale Finanzierung in Höhe von 62.000€ für den Rettungshubschrauber in Bra-Sur-Lienne nicht gefährdet sei.

Umfrage zur Lebensqualität

Umfrage zur Lebensqualität

Es handelt sich um eine reine föderale Befragung, an der die Gemeinschaften und Regionen nicht beteiligt wurden. Es wird somit schwierig sein, genau mitzuteilen, wie viele Befragte aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft schlussendlich in die Bewertung einfließen werden. Unseren Informationen zufolge werden aus den Gemeinden Bütgenbach und Eupen jeweils bis zu 100 Personen pro Gemeinde kontaktiert. Mit den Ergebnissen ist im ersten Halbjahr 2019 zu rechnen.

Ostbelgien-Regelung

Ostbelgien-Regelung

Die Regierung wird auch weiterhin die fordernde Partei bleiben und die Krankenkassen bei der Interessenvertretung der Patienten in Ostbelgien unterstützen. Die Ostbelgien-Regelung genauso wie die ZOAST, zu der derzeit Gespräche mit den beiden Krankenhäusern, dem CHC und dem UKA stattfinden, sind Teil einer nachhaltigen Gesundheitsversorgungslandschaft, die in Zukunft unser Gebiet prägen wird.

.

Luftqualität in der DG

Die Messung der Luftqualität ist eine Materie der Wallonischen Region. Mit diesem Thema haben wir uns häufig im PDG beschäftigt. Die DG ist ein ländlich geprägtes Gebiet, sodass es nur selten zu erhöhter Konzentration von Luftverschmutzung kommt. Das ergeben die Daten aus den verschiedenen Messstationen rund um die Region. Seit Beginn des Jahres wurde der Feinstaubgrenzwert PM 10 von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter (µg/m³) an einem einzigen Tag, dem 21. Februar 2018, für 24 Stunden überschritten.

Senioren-Olympiade – eine Idee für Ostbelgien ?

Senioren-Olympiade – eine Idee für Ostbelgien ?

Alle Aktivitäten, die Senioren Spaß machen und die Teilhabe fördern, sind zu begrüßen. In einigen Seniorenheimen in Ostbelgien werden Sportarten wie Kegeln und Pétanque angeboten. Es wird Bingo gespielt, gemalt, im Chor gesungen, Theaterstücke werden aufgeführt und vieles mehr. Wichtig ist, dass die Senioren das machen, was ihnen Spaß bereitet. Außerdem bedarf es Einrichtungen, die auf die Wünsche der Bewohner eingehen und für Abwechslung sorgen.

Aufwertung der Kinderbetreuer

Aufwertung der Kinderbetreuer

Kinder sind unser größter Schatz. Bei der Betreuung wollen wir sie in guten Händen wissen. Dort sollen sie bestmöglich behütet und gefördert werden. Das richtige Personal zu finden und es für diese Aufgabe entsprechend zu schulen, ist daher von großer Bedeutung. Wichtig ist es aber auch, die Arbeitsbedingungen für die Betreuer stetig zu verbessern, um weiterhin qualifizierte und motivierte Betreuer zu finden.

.

Übertragung Wohnungsbau

Im Zeitraum 2020-2021 wird es für die Wohnungsbaupolitik in der Deutschsprachigen Gemeinschaft neue institutionelle Rahmenbedingungen geben, die für uns eine einmalige Chance darstellen. Die inhaltliche Diskussion wurde bereits in der letzten Legislatur geführt, die Resultate müssen sofort nach der Übertragung aktualisiert werden. Ziel muss es sein, für alle Bürger erschwinglichen Wohnraum, der modernen Ansprüchen genügt, zu schaffen. Da gilt es, die Ärmel hochzukrempeln und anzupacken.

Reha-Maßnahmen

Reha-Maßnahmen

Wir müssen damit rechnen, dass wir die Zuständigkeit der Langzeitrevalidationen im Ausland ab dem 1. Januar 2019 selbst ausüben. Betroffen hiervon ist eine Liste von 40 Einrichtungen in einem Umkreis von 100km aus Deutschland. Wir haben alle Einrichtungen angeschrieben. 37 Rückmeldungen liegen mir insgesamt vor.
Wir werden diese Rückmeldungen auswerten, um uns ein genaueres Bild über die ausländischen Revalidationsmaßnahmen zu verschaffen.
Schlussendlich wird es darum gehen, bei Übernahme der Zuständigkeit die Kontinuität des Angebotes zu gewährleisten.

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard