Blog

Das ganze Leben über: Leben retten!

Das ganze Leben über: Leben retten!

Zum Blutspenden ist man ab diesen Herbst nie zu alt. Was ich in der Vergangenheit bereits von Frau De Block gefordert habe, haben Föderalregierung und Ministerrat nun beschlossen. Viele Menschen können also bald ihrem Hobby als Lebensretter wieder nachgehen und werden damit das Blutkonserven-Manko reduzieren bzw. Todesfälle verhindern.

Ausfahrt: Alternative Wohnformen

Ausfahrt: Alternative Wohnformen

Zusammen ist man weniger allein- Unter diesem Motto findet in der ersten Juniwoche eine spannende Besucherausfahrt zu alternativen Wohnformen statt. Zusammen mit Herrn Alexander Rychter, dem Verbandsdirektor der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen werden wir eine Seniorenwohnanlage und eine Mehr-Generationen-Wohnung der Wohnungsbaugenossenschaft GAG in Köln besichtigen. Jeder der Interesse hat ist herzlichen eingeladen. Die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt.

Bürgerrechte 4.0!

Bürgerrechte 4.0!

Die EU macht Ernst: Der Bürger soll die Kontrolle über seine persönlichen Angaben zurückgewinnen. Dazu ist heute ein entsprechendes Gesetz in Kraft getreten. Sind die Datenriesen also jetzt gezähmt?

Sich und andere schützen…das ganze Leben lang

Sich und andere schützen…das ganze Leben lang

Seit Montag läuft die europäische Impfwoche. Die perfekte Gelegenheit zu prüfen, ob man ausreichend geimpft ist. Denn Impfungen können Leben retten! In der Klinik St. Josef in St. Vith kann jeder am heutigen Mittwoch, den 25. April, seinen Impfschutz überprüfen lassen. Kostenlos! Den Impfpass nicht vergessen!

Alles hat einen Preis

Alles hat einen Preis

Facebook hat 87 Millionen Nutzerdaten an die Firma Cambridge Analytica verkauft. Zuckerberg selbst gibt zu, Fehler gemacht zu haben und will Verantwortung übernehmen. Ob sich wirklich etwas ändern wird, ist fraglich.

Keine Chance den Trickbetrügern!

Keine Chance den Trickbetrügern!

Seit dem 20. März befinden wir uns nicht mehr im Winter, sondern im Frühling. Das merken wir zwar noch nicht ganz an den Temperaturen, jedoch werden die Tage wieder länger. Es wird früher hell und später dunkel. Die Zeit der meisten Einbrüche scheint laut Statistik vorbei. Doch Vorsicht! Trickbetrüger machen keine Pause.

Was haben Oxfam und Fleisch gemeinsam?

Was haben Oxfam und Fleisch gemeinsam?

Und schon wieder wird das Vertrauen der Menschen in unserem Land auf die Probe gestellt. Diesmal allerdings nicht durch eine Hilfsorganisation, sondern durch ein Unternehmen aus dem Fleischgewerbe.

Jodtabletten dürfen keine Beruhigungspillen sein!

Jodtabletten dürfen keine Beruhigungspillen sein!

Die Jodtabletten dürfen nicht als Beruhigungstabletten dienen! Im Falle einer nuklearen Katastrophe –wenngleich das Risiko gering ist – gibt es wohl kein Medikament, dass uns vor den Folgen schützen könnte.
Deshalb müssen wir alles unternehmen, damit ein solcher Ernstfall erst gar nicht eintreten kann.

Wenn der Winter gefährlich wird

Wenn der Winter gefährlich wird

In Aachen und Verviers hat die Polizei schon angefangen, Obdachlose ohne Möglichkeit auf einen warmen Schlafplatz „festzunehmen“, damit sie der Kältewelle nicht ausgesetzt sind. Andere Menschen sind kreativ und hängen Jacken und Pullover um Bäume. Armut hat auch in Ostbelgien ein Gesicht!
Im Kampf gegen die Kälte sind warme Herzen gefragt.

Die härteste und wertvollste Währung nicht verspielen!

Die härteste und wertvollste Währung nicht verspielen!

In den vergangenen Tagen haben die Hilfsorganisationen Oxfam und Ärzte ohne Grenzen für traurige Schlagzeilen gesorgt. Doch auch verlorenes Vertrauen kann man wieder zurückgewinnen. Dafür müssen die Verantwortlichen jetzt aber die richtigen Schlüsse ziehen und sich kritisch hinterfragen, für mehr Transparenz sorgen, und schonungslose Aufklärungsarbeit leisten.

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard