Artikel & Pressemitteilungen

Isosystems erhält Inklusionspreis der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Isosystems erhält Inklusionspreis der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Unter dem Motto „Alle gehören dazu, Vielfalt bereichert“, wird ein Inklusionspreis an Projekte oder Unternehmen vergeben, die Menschen mit Beeinträchtigung nicht nur respektieren, sondern sie als vollwertige Mitglieder der Gesellschaft ganz selbstverständlich einbeziehen. Kürzlich erhielt das Schoppener Unternehmen Isosystems im Beisein von Sozialminister Antonios Antoniadis diese Auszeichnung.

Antoniadis schlägt Studienförderung für Hausärzte vor

Antoniadis schlägt Studienförderung für Hausärzte vor

Mehrfach seit 2017 hat Gesundheitsminister Antonios Antoniadis sich bei seiner föderalen Amtskollegin Maggie De Block für die Einführung einer Landarztquote stark gemacht und ihr hierfür Brandenburg als Modellbeispiel ans Herz gelegt. Wenngleich der CSP diese Forderung seit Langem bekannt ist, freut sich der Minister über die späte Einsicht der CSP und angekündigte Unterstützung in diesem wichtigen Anliegen.
Eine Möglichkeit, um langfristig mehr deutschsprachige Ärzte zu haben, die sich verpflichten, in der DG zu arbeiten sieht der Minister in einer besonderen Studienförderung für Medizinstudenten.

Der Minister kocht… Spaghetti für die Tagesstätte in Meyerode

Der Minister kocht… Spaghetti für die Tagesstätte in Meyerode

Nachdem das Benefizessen zugunsten der Tagesstätten Ostbelgiens in den vergangenen Jahren so erfolgreich war, werde ich auch auch in diesem Jahr wieder den Kochlöffel für den guten Zweck schwingen! Diesmal mit den Verantwortlichen und Besuchern der Tagesstätte Meyerode.
Für einen Unkostenbeitrag von 7,50 Euro je große und 4,00 € je Kinderportion serviert die Tagesstätte einen kulinarischen Klassiker: Spaghetti Bolognese.
Seien auch Sie bei der vierten Ausgabe von „Der Minister kocht… Spaghetti für die Tagesstätte“ dabei.
Wann: Sonntag, den 31. März 2019, um 12:00 Uhr – Frühschoppen ab 10 Uhr.
Wo: Schützenhalle Medell, Zur Heide 17, 4770 Medell

Verhandlungen mit den Gewerkschaften der öffentlichen Träger der Alten- und Pflegeheime

Verhandlungen mit den Gewerkschaften der öffentlichen Träger der Alten- und Pflegeheime

Ab 2019 wird die Deutschsprachige Gemeinschaft für die Finanzierung der Alten- und Pflegewohnheime zuständig. Diese Zuständigkeit will die Regierung nutzen, um vor allem auch das Personal in den Einrichtungen aufzuwerten. Zur Erarbeitung eines Abkommens für den öffentlich-rechtlichen nichtkommerziellen Sektor fanden am Dienstag erste Verhandlungen statt.

Europäischer Wohnungstisch erstmals in Eupen

Europäischer Wohnungstisch erstmals in Eupen

Um überregionale Ansätze kennenzulernen und den gegenseitigen Austausch zu fördern, findet seit 1995 zweimal jährlich der Europäische Tisch zusammen. Dies ist ein Zusammenschluss von mehreren Wohnungsbauverbänden vertreten durch insgesamt 30 Wohnungsbaugesellschaften aus Belgien, Deutschland, Luxemburg und den Niederlanden. Kürzlich kamen die Vertreter im Kloster Heidberg erstmals in Ostbelgien zu einer zweitägigen Sitzung zusammen.

Aufbruch in die Digitalisierung und Vernetzung der Pflege

Aufbruch in die Digitalisierung und Vernetzung der Pflege

Am vergangenen Donnerstag wurde den Gesundheits- und Pflegedienstleistern der Deutschsprachigen Gemeinschaft im Rahmen einer Informationsveranstaltung die Webapplikation BelRAI vorgestellt. Diese soll künftig dazu genutzt werden, die Gesundheits- und Pflegesituation von Patienten zu erfassen und den Betroffenen anhand internationaler Leitlinien Handlungsempfehlungen mit auf den Weg zu geben.

Weichenstellung zur grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung

Weichenstellung zur grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung

Vor Kurzem kamen Gesundheitsminister Antonios Antoniadis und seine rheinland-pfälzische Amtskollegin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) in Mainz zu einem Arbeitsgespräch zusammen. Themenschwerpunkt des Treffens war die grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum und die damit verbundenen künftigen Herausforderungen. Beide Parteien eigneten sich darauf in den kommenden Monaten die notwendigen Weichen zu stellen.

10.000€ Direkthilfe für Indonesien

10.000€ Direkthilfe für Indonesien

Die Lage in Indonesien ist besorgniserregend. Die Rettungskräfte arbeiten rund um die Uhr. Überall werden Kräfte mobilisiert. Die vielen Helfer vor Ort bitten die internationale Gemeinschaft um Unterstützung. Die Deutschsprachige Gemeinschaft möchte, wie schon in der Vergangenheit, helfen und gemeinsam Leben retten. Deshalb stellt die Regierung dem Konsortium 12-12 eine Direkthilfe in Höhe von 10.000€ zur Verfügung.

Online-Portal zur Kinderbetreuung: Bequem von zuhause aus

Online-Portal zur Kinderbetreuung: Bequem von zuhause aus

Viele Maßnahmen zum Ausbau und zur Verbesserung der Kinderbetreuung wurden bereits ergriffen. Vergangene Woche hat die Regierung eine weitere Weichenstellung vorgenommen. So soll innerhalb der nächsten 6 Monate eine Online-Reservierungsportal eingerichtet werden, dass es den Eltern erlaubt, bequem und problemlos von zuhause aus einen Kinderbetreuungsplatz für ihr(e) Kind(er) anzumelden

Telemedizin auch für Ostbelgien eine Option

Telemedizin auch für Ostbelgien eine Option

Gesundheitsminister Antoniadis informierte sich bei einem Besuch des Telemedizinzentrums in Aachen über die Chancen, Möglichkeiten aber auch über die Gefahren intersektoraler digitaler Gesundheitsnetzwerke. Gemeinsam mit dem Chefarzt und dem Direktor des St. Nikolaus-Hospitals in Eupen kam er zu dem Fazit, dass telemedizinische Angebote auch in Ostbelgien schon bald Einzug halten könnten.

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard