Artikel & Pressemitteilungen

„Erste Zusatzdosis für WPZS-Bewohner verabreicht“

„Erste Zusatzdosis für WPZS-Bewohner verabreicht“

In den Wohn- und Pflegezentren der DG haben die ersten Bewohner und Bewohnerinnen eine wichtige Zusatzdosis erhalten, um die hohe Schutzwirkung ihrer Basisimpfung gegen COVID-19 abzusichern. Das teilt DG-Gesundheitsminister Antonios Antoniadis (SP) in einer Pressemitteilung mit.

https://pixabay.com/fr/photos/euro-semblent-argent-finances-870757/

Zinslose Darlehen für Flutopfer weiterhin möglich

Vor mehr als zwei Monaten verursachte eine Hochwasser-Katastrophe in unserer Region einen immensen menschlichen und materiellen Schaden. Viele Wohnungen und Häuser in Eupen sind immer noch unbewohnbar – unter anderem, weil die Versicherungen noch kein abschließendes Urteil gefällt haben. In diesem Zusammenhang erinnert Sozialminister Antonios Antoniadis (SP) an die Möglichkeit eines zinslosen Kredites, um wichtige Instandsetzungen schnell in Angriff nehmen zu können. Außerdem ist es möglich, ein zinsloses Darlehen für Hochwasserschutz-Arbeiten zu erhalten.

Knapp 1.400 Einladungen für dritte Impfdosis versendet

Knapp 1.400 Einladungen für dritte Impfdosis versendet

Am Mittwoch hat das Ministerium der DG rund 1.400 Menschen, die mit einem geschwächten Immunsystem kämpfen, zu einem Termin für eine dritte Impfdosis eingeladen. Gesundheitsminister Antonios Antoniadis (SP) setzt sich derweil dafür ein, dass die Bewohner der Wohn- und Pflegezentren sowie Hochbetagte ebenfalls das Angebot einer dritten Impfung erhalten – insofern dies von wissenschaftlicher Seite empfohlen wird.

Emotionaler Empfang für Personal der Impfzentren

Emotionaler Empfang für Personal der Impfzentren

Am vergangenen Freitag und Montag standen in den Impfzentren der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Eupen und St.Vith besondere Abende an. Es galt, den zahlreichen Helfern der Impfkampagne zu danken. Ein Direktor feierte seinen Abschied.

Corona-Cluster in Wohn- und Pflegezentrum Golden Morgen

Corona-Cluster in Wohn- und Pflegezentrum Golden Morgen

Im Walhorner Wohn- und Pflegezentrum Golden Morgen ist ein Corona-Cluster aufgetaucht. Aktuell sind 14 Bewohner positiv getestet worden. Das erklärt Gesundheitsminister Antonios Antoniadis (SP) in einer Pressemitteilung.

https://pixabay.com/fr/photos/test-corona-baguettes-n%C3%A9gatif-6116891/

Antoniadis zur Forderung kostenloser Corona-Tests für junge Menschen: „Das sind wir ihnen schuldig“

Gesundheitsminister Antonios Antoniadis unterstützt die Forderung des Hohen Gesundheitsrates (HGR), kostenlose Corona-Tests für Kinder und Jugendliche anzubieten, damit jene so schnell wie möglich wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. „Das sind wir den jungen Menschen schuldig“, so Antoniadis in einer Pressemitteilung. In diesem Zusammenhang spricht sich der SP-Politiker auch für die Reform der Inzidenzrate aus.

https://pixabay.com/fr/photos/le-docteur-costume-traitement-coup-3439566/

Antoniadis: „Werdende Eltern brauchen eine Versorgungsgarantie“

Der Gesundheitsminister der DG, Antonios Antoniadis (SP), zeigt sich in einer ersten Stellungnahme besorgt über die Situation der Entbindungsstation im Eupener St.-Nikolaus-Hospital, glaubt aber, dass die Krankenhausverantwortlichen eine Lösung finden werden. Der Minister sichert dem Krankenhaus weiter die volle Unterstützung der Regierung im Rahmen aller Zuständigkeiten zu.

https://pixabay.com/fr/photos/m%C3%A8res-enfant-momie-belle-famille-3389671/

Antoniadis plädiert für vollständiges Verbot von BPA

Dass Firmen die gesetzliche Grauzone ausnutzen, um Schnuller und Beißringe für Babys und Kleinkinder zu produzieren, die mit dem endokrinen Disruptor Bisphenol A (BPA) verseucht sind, ist Gesundheitsminister Antonios Antoniadis übel aufgestoßen. Er plädiert für ein landesweites Verbot des Weichmachers.

Nach dem Hochwasser: DG garantiert zinslose Kredite für schnelle Instandsetzungen

Nach dem Hochwasser: DG garantiert zinslose Kredite für schnelle Instandsetzungen

Die Hochwasser-Katastrophe hat Mitte Juli in unserer Region einen hohen Schaden verursacht. Damit die Betroffenen schnell wieder in ihr Zuhause zurückkönnen, weist Sozialminister Antonios Antoniadis (SP) auf die Möglichkeit eines zinslosen Kredites hin, um wichtige Instandsetzungen schnell in Angriff nehmen zu können. Außerdem ist es möglich, ein zinsloses Darlehen für Hochwasserschutz-Arbeiten zu erhalten.

Coronakrise: 3.350 Jugendliche zum Impfen eingeladen

Coronakrise: 3.350 Jugendliche zum Impfen eingeladen

Vor wenigen Tagen hat das Ministerium rund 3.350 Jugendlichen im Alter zwischen zwölf und 15 Jahren eine Impfeinladung zukommen lassen. Das teilte Gesundheitsminister Antonios Antoniadis (SP) in einer Pressemitteilung mit. Außerdem sollen alle DG-Schüler – unabhängig ihres Wohnortes – ein Impfangebot erhalten.

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard