Reden

25 Jahre Stundenblume

25 Jahre Stundenblume

„Zeit schenken“ ist eine kurze und wie ich finde treffende Aussage für all das, was die Stundenblume in den vergangenen 25 Jahren verkörpert hat. 25 Jahre sind eine lange Zeit. Zeit, die notwendig war, damit sich die Stundenblume aus einem kleinen Samenkorn zu einer großen Blume mit prächtigen, wunderschönen Blüten entwickelt konnte. Das war auch nötig. Denn wie sagte William Shakespeare einst: „Schöne Blumen wachsen langsam, nur Unkraut hat es eilig“.

Veranstaltung zum Thema Menschenhandel und Diskriminierung

Veranstaltung zum Thema Menschenhandel und Diskriminierung

Beinahe täglich erfahren wir in den Medien von Fällen der Diskriminierung oder des Menschenhandels. Und wenngleich die Zahlen aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft im Vergleich zu denen der inländischen Partner durchaus überschaubar sind: Diskriminierung gibt es auch bei uns! Und auch – oder besonders – Menschenhandel macht nicht vor Landes- oder Sprachengrenzen halt.

Ausfahrt: alternativen Wohnformen in Köln

Ausfahrt: alternativen Wohnformen in Köln

„Zusammen ist man weniger allein“. Mit diesem Motto im Gepäck sind wir heute nach Köln gekommen. Bei der Gestaltung unserer Politik schaut die Deutschsprachige Gemeinschaft gerne mal über den eigenen Tellerrand. Auch wenn sich Ostbelgien sicherlich nicht mit einer Großstadt wie Köln vergleichen lässt, so ähneln sich dennoch die Herausforderungen des Wohnungswesens insbesondere in Bezug auf das würdevolle Leben im Alter.

Pilotprojekt Eltern-Kind-Bildung

Pilotprojekt Eltern-Kind-Bildung

Bei der Eltern-Kind-Bildung geht es keineswegs darum, die Eltern zu bevormunden oder ihnen zu erklären, wie sie ihr Kind zu erziehen haben. Nein, vielmehr sollen die Eltern in Ihrer Erziehungsarbeit unterstützt und ihre Kompetenzen gestärkt werden. Durch eine fachgerechte Beratung erhalten sie somit das nötige Rüstzeug für den schönen, aber langen Erziehungsweg ihrer Kinder.

40 Jahre Weltladen – 40 Jahre fairer Handel

40 Jahre Weltladen – 40 Jahre fairer Handel

Wir feiern heute den Erfolg von 40 Jahren „Weltladen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft“ und somit den Erfolg von 40 Jahren fairen Handels in Ostbelgien. Ein Erfolg, der in erster Linie durch die Leistungen engagierter Bürger und Bürgerinnen zustande kommt. Der Erfolg vieler guter Ideen und Initiativen.

Rede des Ministers Antoniadis anlässlich des Weltrotkreuztages

Rede des Ministers Antoniadis anlässlich des Weltrotkreuztages

Es gilt das gesprochene Wort! 07.05.2018 Sehr geehrte Damen und Herren, „In jedem Übel steckt auch der Keim des Guten“. Dieser Gedanke muss wohl auch dem Schweizer Henry Dunant durch […]

Eröffnung der Räumlichkeiten des RZKB

Eröffnung der Räumlichkeiten des RZKB

Eine meiner ersten Amtshandlungen war es, grünes Licht für den Umzug zu erteilen und die damit verbundenen finanziellen Mittel zu bewilligen. Doch ein schönes Verwaltungsgebäude alleine sorgt noch lange nicht für gute Arbeit. Nein, es sind die Mitarbeiter und eine bestmögliche Arbeitsorganisation, die einen Betrieb zu dem machen, was er ist. Der deutsche Ingenieur und Flugzeughersteller Ludwig Bölkow hat einst gesagt:
„Ein Unternehmen ist kein Zustand, sondern ein Prozess“. Dem ist sich auch die Regierung bewusst und investiert massiv in das Personal und die Angebote des RZKB.

Eröffnung Tagesmütterhaus „Marienkäfer“

Eröffnung Tagesmütterhaus „Marienkäfer“

Sie haben sich sicherlich nicht ohne Grund den Marienkäfer zu Ihrem Maskottchen gemacht. Denn wie den meisten bekannt ist, ist ein Marienkäfer das Glückssymbol schlechthin. Doch was viele nicht wissen. Der Marienkäfer gilt seit dem Mittelalter auch als Himmelsbote der Maria Mutter Gottes, der er seinen Namen zu verdanken hat. Zudem sei es ihre Aufgabe die Kinder zu schützen. Sie hören also, das Tagesmutterhaus hier in Eynatten könnte keinen besseren Namen tragen.

Wellness für Sozialarbeiter

Wellness für Sozialarbeiter

Heute unterhalten wir uns über die steigenden Herausforderungen und Drucksituationen im beruflichen und privaten Alltag. Diese betreffen nicht nur Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, sondern unsere ganze Gesellschaft. Den Anforderungen aus dem privaten und beruflichen Alltag gerecht zu werden und im Idealfall beides unter einen Hut zu bekommen, ist für jeden eine Herkulesaufgabe, insbesondere aber für Menschen, die einen emotional anspruchsvollen Beruf ausüben.

Charter Day Inner Wheel Eupen-Ostbelgien

Charter Day Inner Wheel Eupen-Ostbelgien

Trotz unzähliger Angebote im Sozialbereich gibt es auch hier immer wieder Menschen, die nicht durch das Netz der öffentlichen Hand aufgefangen werden können. In diesen Fällen ist die Unterstützung von solidarischen Mitmenschen und wohltätigen Vereinigungen nötiger denn je. Nicht alles kann der Staat richten. Manchmal kommt es auf das Engagement der Bevölkerung an.

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard