Reden

20 Jahre Hof Peters in Emmels

20 Jahre Hof Peters in Emmels

Der Hof Peters keineswegs ein gewöhnlicher Betrieb, sondern ist seit jeher etwas ganz besonderes. Denn hier wird Personen mit Beeinträchtigung unter fachmännischer Begleitung eine angepasste Arbeit geboten, die ihnen Spaß macht. Als Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft waren und sind wir uns der wichtigen Rolle des Hof Peters als Sozialbetrieb in Ostbelgien bewusst. Nicht ohne Grund haben wir gerne 80 Prozent der Infrastrukturkosten sowie 60 Prozent der Ausstattungskosten übernommen.

Grundsteinlegung St. Nikolaus-Hospital (Gebäude Z)

Grundsteinlegung St. Nikolaus-Hospital (Gebäude Z)

Die heutige Grundsteinlegung markiert eine weitere wichtige Etappe. Für diese gewährt die Regierung dem Sankt-Nikolaus-Hospital einen finanziellen Zuschuss von rund 6,5 Millionen Euro.
„Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll.“ Diesen Worten Goethes zufolge lässt sich der hier entstehende Bau durchaus als Herzenssache bezeichnen.

Wohngemeinschaft in Lommersweiler: Tag der offenen Türe

Wohngemeinschaft in Lommersweiler: Tag der offenen Türe

Als Mitte der 80er Jahre einige engagierte Eifler die Initiative ergriffen, die VoG zu gründen, war es ihr Ziel erwachsenen Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung ein Zuhause in einer ihnen vertrauten Umgebung mit einer familienähnlichen überschaubaren Struktur zu bieten. Und genau diesem Ziel ist sich die Wohngemeinschaft bis heute stets treu geblieben. Auf diese Weise ist sie über die Jahre hinweg zu Recht zu einem Vorzeigeprojekt in Ostbelgien geworden.

25 Jahre Stundenblume

25 Jahre Stundenblume

„Zeit schenken“ ist eine kurze und wie ich finde treffende Aussage für all das, was die Stundenblume in den vergangenen 25 Jahren verkörpert hat. 25 Jahre sind eine lange Zeit. Zeit, die notwendig war, damit sich die Stundenblume aus einem kleinen Samenkorn zu einer großen Blume mit prächtigen, wunderschönen Blüten entwickelt konnte. Das war auch nötig. Denn wie sagte William Shakespeare einst: „Schöne Blumen wachsen langsam, nur Unkraut hat es eilig“.

Veranstaltung zum Thema Menschenhandel und Diskriminierung

Veranstaltung zum Thema Menschenhandel und Diskriminierung

Beinahe täglich erfahren wir in den Medien von Fällen der Diskriminierung oder des Menschenhandels. Und wenngleich die Zahlen aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft im Vergleich zu denen der inländischen Partner durchaus überschaubar sind: Diskriminierung gibt es auch bei uns! Und auch – oder besonders – Menschenhandel macht nicht vor Landes- oder Sprachengrenzen halt.

Grundsteinlegung Kinderkrippe Hergenrath

Grundsteinlegung Kinderkrippe Hergenrath

Aus den zahlreichen Gesprächen, die ich in meiner Rolle als Minister mit diesen Familien führe, geht immer wieder die bedingungslose Liebe ihren Kindern gegenüber hervor. Egal wie anstrengend, fordernd und mitunter ermüdend die Rolle als Vater oder als Mutter auch sein mag, für seine Kinder will ein jeder nur das Beste. Und so ist es nur verständlich, dass man die Kleinen nur ungern aus den Augen lässt. Doch anders als noch vor dreißig Jahren sind heutzutage in vielen Fällen beide Elternteile berufstätig. Dann führt meist auf kurz oder lang kein Weg an einer externen Kinderbetreuung vorbei. Ich sehe es als meine Aufgabe und Pflicht, den Familien dabei zu helfen Ostbelgien so familienfreundlich wie möglich zu gestalten, damit die Menschen auch weiterhin gerne in unserer Region leben und arbeiten.

Ausfahrt: alternativen Wohnformen in Köln

Ausfahrt: alternativen Wohnformen in Köln

„Zusammen ist man weniger allein“. Mit diesem Motto im Gepäck sind wir heute nach Köln gekommen. Bei der Gestaltung unserer Politik schaut die Deutschsprachige Gemeinschaft gerne mal über den eigenen Tellerrand. Auch wenn sich Ostbelgien sicherlich nicht mit einer Großstadt wie Köln vergleichen lässt, so ähneln sich dennoch die Herausforderungen des Wohnungswesens insbesondere in Bezug auf das würdevolle Leben im Alter.

Pilotprojekt Eltern-Kind-Bildung

Pilotprojekt Eltern-Kind-Bildung

Bei der Eltern-Kind-Bildung geht es keineswegs darum, die Eltern zu bevormunden oder ihnen zu erklären, wie sie ihr Kind zu erziehen haben. Nein, vielmehr sollen die Eltern in Ihrer Erziehungsarbeit unterstützt und ihre Kompetenzen gestärkt werden. Durch eine fachgerechte Beratung erhalten sie somit das nötige Rüstzeug für den schönen, aber langen Erziehungsweg ihrer Kinder.

40 Jahre Weltladen – 40 Jahre fairer Handel

40 Jahre Weltladen – 40 Jahre fairer Handel

Wir feiern heute den Erfolg von 40 Jahren „Weltladen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft“ und somit den Erfolg von 40 Jahren fairen Handels in Ostbelgien. Ein Erfolg, der in erster Linie durch die Leistungen engagierter Bürger und Bürgerinnen zustande kommt. Der Erfolg vieler guter Ideen und Initiativen.

Rede des Ministers Antoniadis anlässlich des Weltrotkreuztages

Rede des Ministers Antoniadis anlässlich des Weltrotkreuztages

Es gilt das gesprochene Wort! 07.05.2018 Sehr geehrte Damen und Herren, „In jedem Übel steckt auch der Keim des Guten“. Dieser Gedanke muss wohl auch dem Schweizer Henry Dunant durch […]

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard