Archiv für 2024

VoG „Hilfe für Krebskranke im Süden Ostbelgiens“ erhält strukturellen Zuschuss

VoG „Hilfe für Krebskranke im Süden Ostbelgiens“ erhält strukturellen Zuschuss

Um den begleiteten Fahrdienst für krebskranke Patienten weiter gewährleisten zu können hat, hat die VoG „Hilfe für Krebskranke im Süden Ostbelgiens“ in der vergangenen Woche aus den Händen des zuständigen Gesundheitsministers die Zusage für eine strukturelle Unterstützung erhalten.

DG-Garantie für Eigenheimkredite im Aufbau

DG-Garantie für Eigenheimkredite im Aufbau

Die hohen Baukosten erschweren immer mehr den Traum vom Eigenheim. Mit dem Wohnungsbaudekret schuf die Politik ein erstes Instrument, um Abhilfe zu schaffen. Der ostbelgische Wohnungsbauminister legt nun mit einer „DG-Garantie für Eigenheimkredite“ einen neuen Vorschlag auf den Tisch. Inspiration lieferten die guten Kontakte mit der flämischen Regierung.

Dekretentwurf zur mentalen Gesundheit steht in den Startlöchern

Dekretentwurf zur mentalen Gesundheit steht in den Startlöchern

In ihrer letzten Sitzung verabschiedete die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft den Dekretentwurf zur mentalen Gesundheit. „An diesem Projekt haben Vertreter der mentalen Gesundheit aus Ostbelgien mitgewirkt. Das Dekret rückt die Bedürfnisse der Betroffenen in den Vordergrund und bietet einen Rahmen für die Arbeit und Finanzierung der Gesundheitsdienstleister“, so der zuständige Gesundheitsminister in einer Pressemitteilung.

Antwort zum Plan zur Implementierung der elektronischen Patientenakte

Antwort zum Plan zur Implementierung der elektronischen Patientenakte

Das REK-Projekt besteht aus 3 Schwerpunkten, die im Rahmen der eHealth-Pläne ausgearbeitet wurden:

Projekt Partner;
Projekt Pharma;
und Projekt Team.
Ursprünglich gab es noch einen vierten Schwerpunkt: das Bürgerportal.

Das Bürgerportal wurde jedoch nicht umgesetzt, da durch das föderale Gesundheitsportal „Meinegesundheit“ ein eigenes Portal nicht mehr notwendig war.

Antwort zur Gesundheitsprävention – Alkohol am Steuer

Antwort zur Gesundheitsprävention – Alkohol am Steuer

Die Deutschsprachige Gemeinschaft ist für die Präventionspolitik in Bezug auf den Gesundheitsaspekt von übermäßigem Alkoholkonsum zuständig.

Hier haben wir über die Arbeit der Arbeitsgemeinschaft für Suchtvorbeugung und Lebensbewältigung, kurz die ASL, die Präventionsbestrebungen intensiviert.

Sowohl die Mittel und die Personalressourcen für die ALS wurden erhöht und auch die Aktionen der VoG wurden erweitert.

Neu ist in diesem Jahr ist eine Kampagne, die ab dem 14.02. startet.

Die ALS und der PRT bündeln hier ihre Kräfte für die „Heute-Nicht“-Kampagne.

Antwort zur Bereitstellung von Immobilien als Sozialwohnungen

Antwort zur Bereitstellung von Immobilien als Sozialwohnungen

Der Trend aus Flandern ist auch in Ostbelgien zu beobachten.

Man muss wissen, dass während „Wohnraum für Alle“ in der Eifel, seit nun bereits mehr als 25 Jahren besteht, die soziale Immobilienagentur (SIA) „Tri Landum“ im Norden der Deutschsprachige Gemeinschaft 2017 die Anerkennung als SIA erhielt.

2020 haben die beiden Agenturen zusammen 183 private Wohnungen verwaltet.

Antwort zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in Sachen Landschaft

Antwort zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in Sachen Landschaft

Der Dreiländerpark ist eine Partnerschaft, die sich aus mehreren belgischen, deutschen und niederländischen Behörden zusammensetzt.

Die Deutschsprachige Gemeinschaft ist ebenfalls Mitglied und nimmt an den Überlegungen zur klimaresilienten Gestaltung der Landschaft teil.

Antwort zum Wohnungsbau – Vorrecht für Arbeitnehmer

Antwort zum Wohnungsbau – Vorrecht für Arbeitnehmer

Die Details der flämischen Maßnahme sind noch nicht bekannt.

Es handelt sich bisher lediglich um eine Ankündigung.

Wir haben Kontakt mit dem zuständigen Kabinett aufgenommen, um mehr Informationen zu erhalten.

Deshalb habe ich keine abschließende Meinung zum Vorhaben.

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard