Tag mit: "Jugendschutz"

UNESCO-Forum „Identités, Cultures et Violences

UNESCO-Forum „Identités, Cultures et Violences

Der Jugendschutz hat die Aufgabe, Kinder und Jugendliche vor den vielfältigen, oft auch subtilen Gefährdungen zu schützen, ihnen neue Perspektiven aufzuzeigen und sie auf diesem Weg zu begleiten. Erziehung, soziale Wiedereingliederung, Verantwortung gegenüber den Mitmenschen, Emanzipation, persönliche Wertschätzung und der Schutz der Gesellschaft sind in diesem Zusammenhang wichtige Begriffe.

Weltkindertag – Lachen eines Kindes die einzige Währung, die zählt

Die Vereinten Nationen haben 1954 den Weltkindertag ins Leben gerufen. Dadurch soll an die Rechte von Kindern auf Lebensunterhalt und Bildung weltweit erinnert werden. In mehr als 145 Ländern wird dieser Tag offiziell begangen.

AG Leuchtturm: Schutz vor sexuellem Missbrauch

AG Leuchtturm: Schutz vor sexuellem Missbrauch

Der Europarat verabschiedete am 25. Oktober 2007 das Übereinkommen zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch. Die DG verabschiedete das Dekret zur Zustimmung dieses Übereinkommens Ende 2010. […]

.

OIKOS-Akte: „Vereinzelt wurden gezielt falsche Gerüchte gestreut“

In der Akte OIKOS wurden vereinzelt gezielt falsche Gerüchte gestreut, um Teile Bevölkerung zu verunsichern. So war zum Beispiel nie die Rede davon, dass die Finanzierung vom Haus Ephata in […]

.

OIKOS: Fehlende Qualität und mangelnde Transparenz

Die Deutschsprachige Gemeinschaft trägt eine Verantwortung für alle Kinder und Jugendlichen, die gefährdet sind. Die öffentlichen Mittel der DG sind nicht dafür da, um Strukturen über Wasser zu halten, sondern durch vernünftige Rahmenbedingungen denjenigen zu helfen, die Unterstützung brauchen. Die Arbeit von OIKOS entspricht nicht mehr den gängigen Qualitätsanforderungen in diesem sensiblen Bereich.

Geordnete Beendigung der Zusammenarbeit mit OIKOS

Geordnete Beendigung der Zusammenarbeit mit OIKOS

Die OIKOS VoG ist Träger von stationären und ambulanten Betreuungsangeboten in der Jugendhilfe. Die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft hat den Geschäftsführungsvertrag mit OIKOS am 31.12.2015 fristgemäß auslaufen lassen. Angestrebt ist, die Zusammenarbeit sukzessive bis zum Sommer 2017 zu beenden. Diese Entscheidung wurde getroffen, nachdem das Landesjugendamt des Landschaftsverbandes Rheinland auf erhebliche Qualitätsmängel in der fachlichen Begleitung der untergebrachten Jugendlichen hingewiesen hat.

Belgien Nummer eins im Kinderrecht

Wie das Child Rights International Network (CRIN) in seinem jüngsten Bericht mitteilte, belegt Belgien in einem weltweiten Ranking zur Wahrung der Kinderrecht auf dem ersten Platz. Das liegt unter anderem an einem sehr kinderfreundlichen Familienrecht.

Verträge von SIA und Mosaik abgestimmt

Verträge von SIA und Mosaik abgestimmt

Jeder Mensch kann im Laufe seines Lebens in eine Situation geraten, aus der er ohne Hilfe nicht mehr herausfindet. In diesen Situationen ist man als Mensch besonders verwundbar. Dies gilt ganz besonders für Kinder und Jugendliche. Denn gerade in den jungen Jahren eines Menschen wird das Fundament seiner künftigen Entwicklung gelegt.

Die rote Hand gegen den Einsatz von Kindersoldaten

Krieg und bewaffnete Überfälle gehören im Nahen Osten und in vielen Teilen Afrikas zum schrecklichen Alltag. Unzählige Zivilisten werden Opfer der Konflikte. Das schlimmste Verbrechen dieser Kriege ist jedoch der Einsatz von Kindersoldaten.

Unterzeichnung des Paktes One in Five

In unserer Gesellschaft werden viele Themen medial und in breiter Öffentlichkeit diskutiert. Um viele andere hingegen wird oft ein großer Mantel des Schweigens gehüllt, weil es einfacher ist, zu schweigen, […]

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard