Tag mit: "Chancengleichheit"

Dienststelle für selbstbestimmtes Leben geht 2017 an den Start

Dienststelle für selbstbestimmtes Leben geht 2017 an den Start

In einer ersten Lesung hat die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft am 9. Juni den Dekretentwurf zur neuen Dienststelle für selbstbestimmtes Leben (DSL) verabschiedet. Bis Ende des Jahres soll im Parlament über das definitive Dekret abgestimmt werden. Der Zusammenschluss der Dienststelle für Personen mit Behinderung (DPB) und dem Begleitdienst Eudomos zur neuen DSL soll vor allem den Nutznießern zu Gute kommen.

Regenbogenfahne ziert die Fassade des Ministeriums

Regenbogenfahne ziert die Fassade des Ministeriums

Am 17. Mai ist der internationale Tag gegen Homophobie. Noch immer werden Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung diskriminiert. Als klares Bekenntnis für die Vielfalt in unserer Gesellschaft und als Zeichen gegen Diskriminierung ziert seit letzten Donnerstag die Regenbogenfahne die Fassade des Ministeriums.

Berufseingliederungszulage: Zahlen in der DG besser als der Landesdurchschnitt

Berufseingliederungszulage: Zahlen in der DG besser als der Landesdurchschnitt

Die Berufseingliederungszulage ist auf eine Dauer von 36 Monaten begrenzt und kann nur von Schul- oder Studienabgängern bis zum 25. Lebensjahr beantragt werden. Sie wird von der ONEM genehmigt. Anders […]

Integrationskurs für Migranten beschlossene Sache

Integrationskurs für Migranten beschlossene Sache

Wenige Monate nach seinem Amtsantritt machte der für Integrationsfragen zuständige Minister Antonios Antoniadis deutlich, dass zur Förderung eines friedlichen Miteinanders verpflichtende Deutschkurse eingeführt werden sollten. Neben dem Erlernen der Sprache sind allerdings auch die Vermittlung der Rechte, Werte und Pflichten in einer Gesellschaft ein weiteres Schlüsselelement. Aus diesem Grund verabschiedete die Regierung in ihrer Sitzung vergangenen Donnerstag die Ausschreibung eines Integrationskurses.

Josephine-Koch-Service: 25 Jahre Solidarität

Josephine-Koch-Service: 25 Jahre Solidarität

Der römische Politiker und Philosoph Lucius Annaeus Seneca sagte einst: „Die menschliche Gesellschaft gleicht einem Gewölbe, das zusammenstürzen müsste, wenn sich nicht die einzelnen Steine gegenseitig stützen würden.“ Und obwohl dieses Zitat fast 2000 Jahre alt ist, hat es keineswegs an Wahrheitsgehalt verloren. Denn ohne Solidarität und ehrenamtliches Engagement könnten zahlreiche wichtige Angebote im Sozialbereich nicht gewährleistet werden

Neue Kinderkrippe für die DG

Die Kinderbetreuung gehört seit jeher zu den Kernthemen der Familienpolitik. In den vergangenen zwei Jahren wurden bereits einige Maßnahmen getroffen, um die bestehenden Angebote auszubauen. Die Betreuungsquote ist seit 2014 […]

Welttag des Autismus

Der 2. April steht auch in diesem Jahr wieder ganz im Zeichen des Autismus. Viele Menschen haben wahrscheinlich ein ganz bestimmtes Bild im Kopf, wenn sie an Autismus denken. Oftmals […]

Chancengleichheit: Beratung in deutscher Sprache

Chancengleichheit: Beratung in deutscher Sprache

Im Januar 2014 hat das Parlament der DG dem Zusammenarbeitsabkommen zwischen dem Föderalstaat, den Regionen und den Gemeinschaften zur Schaffung eines Interföderalen Zentrums für Chancengleichheit und Bekämpfung des Rassismus und […]

„Wir müssen die Gleichberechtigung weiter fördern“

„Wir müssen die Gleichberechtigung weiter fördern“

Laut dem statistischen Amt der Europäischen Union (EUROSTAT) verdienen Frauen in Belgien durchschnittlich rund 10 % weniger als ihre männlichen Kollegen. Als zuständiger Minister für Chancengleichheit setze ich mich für […]

Frauenpower statt Flowerpower

„Der Kampf um Gleichberechtigung endet erst, wenn Männer und Frauen die gleichen Rechte und Pflichten haben“, sagte einst die deutsche Aphoristikerin Waltraud Puzicha. Zwar hat sich seit der Jugendzeit unserer […]

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard