Parlament / Reden & Parlament

Einsatz von Novavax in Ostbelgien


Es gilt das gesprochene Wort!

09.02.2022

918 Frage und Antwort zum Einsatz von Novavax in Ostbelgien

Laut derzeitigen Informationen erhält Belgien die erste Lieferung des Novavax-Impfstoffs in der Woche vom 21. Februar.

Der Impfstoff steht dann einige Tage später in der DG zur Verfügung.

Insgesamt erhält die DG um die 3.400 Impfdosen, verteilt auf mehrere Lieferungen während dem Monat Februar, März und April.

Die Grundimmunisierung besteht aus 2 Injektionen. Die zweite Injektion soll 3 Wochen nach der ersten Injektion stattfinden.

Die interministerielle Konferenz der Gesundheitsminister hat in ihrer Sitzung vom 19. Januar festgehalten, dass dieser Impfstoff prioritär bei Menschen zum Einsatz kommen soll, die möglicherweise allergisch auf die mRNA-basierten Impfstoffe reagieren könnten oder nach der ersten Dosis eine allergische Reaktion hatten.

Allerdings habe ich bereits an anderer Stelle darauf hingewiesen, dass mir eine zweite Zielgruppe am Herzen liegt.

In der DG schwebt mir vor, Novavax allen Menschen anzubieten, die Vorbehalte gegen die bisherigen Impfpräparate haben.

Der Impfstoff wird deshalb in den beiden Impfzentren von Eupen und St.Vith verfügbar sein.

Für den Novavax-Impfstoff wird es gesonderte Zeitfenster geben.

Sobald das Lieferdatum bekannt ist, werden wir die Prozedur für die Terminvergabe öffentlich kommunizieren.

Für den Novavax-Impfstoff wird es keine schriftliche Einladung geben.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard