Parlament / Reden & Parlament

Konsequenzen aus Traifanpassungen WPZS


Es gilt das gesprochene Wort!

04.11.2020

391 Frage und Antwort Konsequenzen aus Traifanpassungen WPZS

Die Aussage zu den 50 € entspricht nicht den Tatsachen.

Dies lässt sich auch anhand der neuen Baremen, die ab dem 1. September angewendet werden, leicht demonstrieren.

Mit der Einführung des neuen Barema 9 für die Pflegehelfer beträgt der jährliche Unterschied zwischen dem Gehalt des Krankenpflegers und dem des Pflegehelfer zunächst 797 €.

Dieser Unterschied verändert sich aber im Laufe der Karriere und Berufsjahren.

So liegt er bei Pflegekräften mit 10 Berufsjahren bereits bei 2.567 €. Bei Pflegekräften mit20 Berufsjahren beträgt der Unterschied 2.190 € usw.

Wir teilen alle die Meinung, dass die Pflegeberufe aufgewertet werden müssen. Aus diesem Grund haben wir uns2019, bei der Unterschrift der Abkommen, mit den Sozialpartnern; darauf verständigt, dass zuerst den Pflegehelfer eine größere finanzielle Aufwertung zugutekommen müsste, ohne jedoch den Beruf des Krankenpflegers zu vergessen. Daher wurde auch für die Krankenpfleger eine 4 prozentige Erhöhung vorgesehen.

Es ist erst die erste finanzielle Aufwertung in der Pflege, die wir vorgenommen haben, weil wir erst jetzt zuständig sind. Wir können nicht sofort alle Versäumnisse der vergangenen Jahrzehnte auf einen Schlag aus der Welt schaffen.

Das wird also nicht die letzte Aufwertung sein – auch wenn wir die einzigen in Belgien sind, die das Pflegepersonal schon aufgewertet haben und somit den höchsten Mindestlohn in der Pflege in Belgien auszahlen.

In der Pflege muss sich meiner Meinung nach vieles ändern. Das betrifft nicht nur die Gehälter. Es betrifft auch die Urlaubstage, den Schichtdienst, den Arbeitsdruck und vieles mehr.

Zu diesem Thema wird sich eine Arbeitsgruppe beraten, so wie das die beiden Abkommen über den nicht-kommerziellen und den öffentlichen Sektor vorsehen.

Darüber hinaus ist es aber nicht nur Aufgabe der Politik, günstige Rahmenbedingungen zu schaffen.

Auch die Arbeitgeber sind gefragt, wenn es um die Schaffung eins angenehmen Arbeitsklimas, attraktiver Arbeitsbedingungen oder z.B. einer Kinderbetreuung und anderer Angebote geht.

Nicht zu vergessen wäre auch das Bild der Krankenpfleger in der Gesellschaft. Hier scheint die Coronapandemie einiges in Bewegung gebracht zu haben. Ich hoffe sehr, dass diese Entwicklung nachhaltig sein wird.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard