Artikel & Pressemitteilungen / Pressemitteilungen

Für eine nachhaltigere Welt nach Corona


30. Oktober 2020

Aktion 11.11.11 startet am 5. November

PRESSEMITTEILIUNG zu CNCD 11.11.11

Auch in diesem Jahr unterstützt Vize-Ministerpräsident Antonios Antoniadis (SP) die Aktion 11.11.11 in der Deutschsprachigen Gemeinschaft mit einer Summe von 7500 Euro. Das Thema der diesjährigen Aktion stellt vor allem die Auswirkungen der Coronapandemie und die „Welt danach“ in den Fokus. Für jeden gespendeten oder in Schokolade investierten Euro fließen drei Euro in verschiedene Projekte in über 40 verschiedenen Entwicklungsländern.

Nicht nur in Belgien und Europa machen sich die Auswirkungen der Pandemie bemerkbar. Das betrifft im großen Maße auch die globalen wirtschaftlichen Kreisläufe. Die neue Kampagne des CNCD 11.11.11 (Dachverband der in der Entwicklungsarbeit tätigen Vereinigungen in Belgien) nimmt dies zum Anlass, um den Blick auf die Entwicklungsländer zu schärfen, die unter den wirtschaftlichen und sozialen Folgen des Lockdowns leiden. Angesichts der internationalen Dimension der Krise ist deren Bewältigung mehr denn je eine Frage der internationalen Kooperation.

In diesem Zusammenhang ist die Krise auch eine große Chance, um gemeinsam eine gerechtere und nachhaltigere „Welt danach“ aufzubauen, denn im Kampf gegen die Pandemie und die weltweite Rezession werden die Probleme des einen auch die des anderen.

In der Deutschsprachigen Gemeinschaft wird daher in den kommenden Tagen wieder die faire Schokolade verkauft. Wie in jedem Jahr kümmert sich Dirk Riemann von Miteinander Teilen um den Verkauf und die Organisation der Aktion. In diesem Jahr allerdings wird auf den Einsatz von freiwilligen Helfern verzichtet. Stattdessen wird die Schokolade zum Preis von 6 Euro in den lokalen Geschäften wie Apotheken, Bäckereien, Lebensmittelgeschäften etc. in jeder Gemeinde verkauft. Zudem befindet sich auf www.miteinander.be/?Aktion-11-11-11-2020 ein Online-Bestellformular. Bestellungen können außerdem unter info@miteinander.be oder 087 55 50 32 mitgeteilt werden.

Insgesamt konnten im letzten Jahr 1 862 228 € dank der Großzügigkeit und Spendenbereitschaft der belgischen Bevölkerung 200 Projekte in etwa vierzig Entwicklungsländern finanziert werden. Etwa 111.000 € kamen dabei aus der Provinz Lüttich zusammen. Die Aktion läuft in diesem Jahr vom 5. bis 15. November.

Für weitere Informationen


Pressereferentin
Jennifer Nyssen
Tel: +32 (0)87/59 64 92
E-Mail: jennifer.nyssen@dgov.be

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard