Parlament / Reden & Parlament

Mangelnder Zeitrahmen für Sozialarbeiter der ÖSHZ


Es gilt das gesprochene Wort!

07.10.2020

352 Frage und Antwort zum mangelnden Zeitrahmen für Sozialarbeiter der ÖSHZ, den Kontakt zu den Bedürftigen zu pflegen

Diese Entwicklung ist älter als ich politische Jahre aufweisen kann. Die Tendenz nach intensiverer Begleitung der Klienten ist seit einigen Jahren steigend.

Es ist kein allgemeines Phänomen. Vor allem größere Sozialhilfezentren sind aber davon betroffen. Die betroffenen Gemeinden haben eine Zentrumsfunktion und sind stärker mit sozialen Problemen konfrontiert. Das ist natürlich mit den sozialen Brennpunkten im In- oder im Ausland nicht vergleichbar, stellt die ÖSHZ aber dennoch vor eine Herausforderung.

Was alle ÖSHZ im ganzen Land vereint, ist ihr Auftrag.

Sowohl die Auflagen zur Dokumentation und Verwaltungsarbeit als auch die der sozialen Begleitung des Publikums, und auch die Einstellung von ÖSHZ-Personal erfolgt vom Auftraggeber, in dem Fall dem Föderalstaat.

Die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft unterstützt ergänzend die ÖSHZ durch eine strukturelle Sozialhilfedotation, die jährlich um 1,25% ansteigt.

Darüber hinaus sehen wir zusätzliche Mittel im Rahmen der Covid-19 Situation für die nächsten zwei Jahre vor.

Darüber hinaus beteiligen wir uns an den Kosten für Projekte für die Begleitung junger ÖSHZ-Kunden oder das Care- und Case-Management und bauen die Sozialdienste in Ostbelgien aus. Wir investieren mehr Mittel in die Jugendhilfe, die Vorschalt- und Integrationsmaßnahmen, die Beschäftigungsbeihilfen, den Start-Dienst der Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben, Info-Integration, die Sprachkursanbieter und weitere Akteure.

Meines Wissens wird die neue Föderalregierung mehr Mittel für die sozial–berufliche Integration der Menschen in unserem Land einsetzen. Wie diese Mittel eingesetzt werden und was das genau für die ÖSHZ bedeutet, denen eine Schlüsselposition in diesem Abkommen zukommen soll, werden wir sicherlich in nächster Zeit erfahren.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard