Artikel & Pressemitteilungen / Corona / Pressemitteilungen

Antoniadis sensibilisiert zum familienfreundlichen Einkaufen


11. Mai 2020

Eltern haben Aufsichtspflicht

PRESSEMITTEILUNG zum familienfreundlichen Einkaufen

Viele Familien, die bereits in „normalen“ Zeiten damit konfrontiert sind, Arbeit, Schule und Haushalt unter einen Hut zu bekommen, sind mit der Coronakrise vor weitere Herausforderungen gestellt worden. Aufgrund der Beschränkungen wurde in vielen Supermärkten und Geschäften der Zugang auf einen Kunden pro Haushalt limitiert. Vor dem Hintergrund, dass ab dem 11. Mai alle Geschäfte wieder öffnen dürfen, wirbt Familienminister Antonios Antoniadis (SP) für ein familienfreundliches Einkaufen.

Eltern haben viele gesetzliche Bestimmungen, denen sie Folge leisten müssen, so unter anderem der Aufsichtspflicht, wodurch sie eine Betreuung für ihre minderjährigen Kinder gewährleisten müssen. Deswegen ist es keine Seltenheit, dass viele Eltern in Begleitung ihrer Kinder die Einkäufe erledigen.

Bereits am 30. März hatte der Familienminister alle Supermärkte in der Deutschsprachigen Gemeinschaft kontaktiert, um Inhaber und Personal darauf aufmerksam zu machen, dass es kein gesetzliches Verbot gäbe, welches es Eltern bzw. Alleinerziehenden verbiete, ihr minderjähriges Kind mit zum Einkaufen zu nehmen. „Denn genau das ist unter dem Begriff des familienfreundlichen Einkaufens zu verstehen: Eltern und Kindern ohne Zurechtweisungen gemeinsam ein Geschäft betreten und dort in Ruhe einkaufen zu lassen.“ äußerte sich Antoniadis.

Natürlich ist es zum Großteil von der individuellen Reife der Kinder abhängig, ab wann diese allein zuhause bleiben können. „Dennoch ist es wichtig, dass auch unsere Familien von der nächsten Phase der Lockerung profitieren können. Da nun die Geschäfte wieder geöffnet sind, möchte ich noch einmal alle Geschäftsleute daran erinnern, Rücksicht auf unsere kleinsten Mitbürger zu nehmen und so allen Beteiligten einen familienfreundlichen Einkauf zu ermöglichen“, so der Minister.

Für weitere Informationen


Pressereferentin
Jennifer Nyssen
Tel: +32 (0)87/59 64 92
E-Mail: jennifer.nyssen@dgov.be

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard