Corona / Reden / Reden & Parlament

Testing und Tracing in Ostbelgien – Gemeinsam gegen Corona!


Es gilt das gesprochene Wort!

08.05.2020

Rede von Antonios Antoniadis, Vize-Ministerpräsident, Minister für Gesundheit und Soziales, Raumordnung und Wohnungswesen anlässlich der Pressekonferenz zum Testing und Tracing

Wenn die Deutschsprachige Gemeinschaft, die Ärztekreise und die beiden Krankenhäuser zu einer Pressekonferenz einladen, dann gibt es gerade in den heutigen Zeiten Fundamentales zu berichten.

Das Land wird wieder hochgefahren!

Das soziale Leben, das Arbeitsleben, die Schulen werden in Phasen reaktiviert.

Es finden wieder verstärkt Begegnungen statt.

Wir erhalten unsere Freiheiten langsam, aber sicher wieder zurück.

Doch man muss es ganz klar sagen: Diese wiedererlangte Freiheit geht mit Eigenverantwortung einher.

Und das ist auch gut so! Wir sind mündige Bürger und ich bin davon überzeugt, dass wir in der Lage sein werden, diese Freiheiten mit Bedacht zu auszuleben.

Denn es liegt in unserer aller Hand, dass die Geschäfte ab dem 11/5 und 18/5 geöffnet bleiben werden.

Es ist liegt in unserer Hand, dass die sozialen Kontakte ab dem 10/5 aufrechterhalten bleiben und sogar erweitert werden.

Es liegt in unserer Hand, dass weitere Öffnungen folgen!

In einer ersten kritischen Phase, einer unbekannten Situation, einem historischen Ausnahmefall hat der Staat die Rechte und Freiheiten auf eine bis dahin nie gekannte Art und Weise in einer Demokratie eingeschränkt.

Die Bevölkerung hatte Geduld. Sie war vorsichtig und das hat sich ausgezahlt!

Die Infektionszahlen sind stark zurückgegangen. Ein Kollaps des Gesundheitssystems wie in Italien konnte abgewendet werden. Es sind sicherlich viele Menschen verstorben, aber bei weitem nicht so viele, wie laut Prognosen ohne diese Maßnahmen gestorben wären.

Wir können aber nicht ewig, unsere sozialen Kontakte einschränken. Wir können nicht ewig das Wirtschaftsleben aufhalten. Wir können nicht ewig so leben.

Was müssen wir also tun, damit wir langsam wieder zum Alltag zurückkehren können, ohne Gefahr laufen zu müssen, wieder am Anfang des Problems zu stehen?

5 Punkte sind entscheidend!

  1. Es bleibt wichtig, die Abstands- und Hygienemaßnahmen einzuhalten. Um uns, aber vor allem, um andere zu schützen.

  1. Es wird wichtig sein, bei Begegnungen einen Mundschutz zu tragen. Die DG hat als einziger Teilstaat in Belgien und wahrscheinlich auch außerhalb Belgiens, jedem Bewohner mindestens zwei Masken über die Gemeinden zur Verfügung gestellt. Tragen Sie diese Maske, wenn Sie andere Menschen treffen. Das ist eine ausdrückliche Empfehlung und „kein Tipp“.

  1. Wenn Sie Grippesymptome haben, dann rufen Sie Ihren Hausarzt an. Gehen Sie nicht zum Arzt und auch nicht zur Notaufnahme. Versuchen Sie sich zu erinnern, welche Kontakte Sie in den Tagen zuvor hatten. Wir wissen, das klingt ungewöhnlich, aber es wird von Bedeutung sein.

  1. Lassen Sie sich testen, wenn Sie Symptome haben oder wenn man es Ihnen nahelegt. Der Föderalstaat stellt Tests zur Verfügung. Die DG ist dabei, zusätzliche Tests zu kaufen, und baut eine erweiterte Teststrategie auf. Wir werden mehr Menschen testen und definieren mit den Ärzten und den Krankenhäusern aktuell die Zielgruppen, die wir nach und nach testen werden. Es wird also eine Ostbelgien-Testing-Strategie geben. Die Ärzte werden die Verschreibung vornehmen. In Drive-Ins an den Krankenhäusern, den Abstrichzentren in Ostbelgien, werden die Proben entnommen und in den Labors analysiert.

  1. Helfen und vertrauen Sie unserem Tracing-Team ein Bild ihrer letzten Kontakte zu erstellen! Rund 20 qualifizierte Personen werden für Ihre Gesundheit und die Ihrer Mitmenschen gleichzeitig im Einsatz sein. Sie werden Ihre Privatsphäre respektieren. Sie werden Ihre Identität nicht preisgeben, wohl aber an der Vermeidung der Ausbreitung der Infektion mitarbeiten. Wenn Sie von unserem Call-Center kontaktiert werden, dann betrachten Sie uns als Partner. Als Partner, der alles dafür tut, dass wir alle jeden Tag ein weiteres Stück Normalität und Freiheit zurückgewinnen können. Wenn unser Call-Center Ihnen morgen eine Quarantäne empfiehlt, dann, bitte, folgen Sie dieser Empfehlung. Das ist sinnvoll für Sie und Ihre Mitmenschen. „Denn, wir sollten uns alle bewusst sein: Wir sind nicht nur dafür verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun“[1].

Und genau deswegen sind diese 5 Punkte sind in meinen Augen essenzieller Bedeutung! Sie sind unabdingbar, damit wir wieder zur Normalität zurückkehren können. Sie werden wichtig bleiben, damit wir so selbstbestimmt wie möglich leben können. Doch dafür brauchen wir Sie! Wir brauchen Ihre Mitarbeit, ihre Ehrlichkeit und – noch viel wichtiger – Ihr Vertrauen.

Nur gemeinsam können wir diese Herausforderung bewältigen und die Krise meistern!

 [1] Zitat von Molière

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard