Artikel & Pressemitteilungen / Pressemitteilungen

DG-Regierung setzt sich für den Erhalt der Entbindungsstation in Eupen ein


Antoniadis: „KCE-Empfehlung verkennt ostbelgische Realität“

Pressemitteilung zur Reaktion von Antoniadis auf KCE Studie

Gesundheitsminister Antonios Antoniadis (SP) nimmt den Bericht des KCE-Instituts, wonach es in Belgien 17 Entbindungsstationen zu viel gibt, zur Kenntnis. Das KCE verkennt aber seiner Meinung nach die ostbelgische Realität. Die Regierung wird sich für den Erhalt des Dienstes in Eupen stark machen, der im Gegensatz zu St. Vith zu nah an anderen Geburtshilfen im Lütticher Becken liegt.

„Seit Jahren werden europaweit Stationen und ganze Krankenhäuser geschlossen. Es überrascht nicht, dass die Föderalregierung das auch in Belgien beabsichtigt. Allerdings ist diese aktuell nur geschäftsführend tätig“, sagt der Minister und weist darauf hin, dass De Block in ihrer jetzigen Funktion keine tiefgreifende Entscheidung dieser Art treffen darf.

„Trotzdem wird die DG-Regierung auf den KCE-Bericht reagieren. Eine Stellungnahme an die zuständige Ministerin ist bereits in Vorbereitung“, so Antoniadis, der nicht nur die Entfernung, sondern auch die deutsche Sprache als Argument heranführt.

Der Vize-Ministerpräsident nimmt aber an, dass die Föderalregierung auch andere Dienste in Augenschein nehmen wird: „Die Diskussion wird nicht bei den 17 Entbindungsstationen enden. Die Liegezeiten werden immer kürzer und bei der Gesundheit wird am falschen Ende gespart. Vor diesem Hintergrund habe ich bereits in der Vergangenheit die engere Zusammenarbeit der beiden ostbelgischen Kliniken gefordert, um die Dienste in beiden Häusern aufrecht zu erhalten. Unsere Krankenhäuser sind zu klein. Sie werden beide in Zukunft öfters mit hohen Normen konfrontiert werden.“ Noch im Januar soll über das gemeinsame Gesundheitsangebot in einer Arbeitsgruppe mit den Verantwortlichen der Kliniken gesprochen werden.

Für weitere Informationen


Pressereferentin
Jennifer Nyssen
Tel: +32 (0)87/59 64 92
E-Mail: jennifer.nyssen@dgov.be

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Tags: , , ,
Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard