Parlament

Auszahlung des Kindergelds


Es gilt das gesprochene Wort!

11.09.2019

07 Frage und Antwort Auszahlung des Kindergelds

Für die Familienleistungen arbeiten 14,9 Vollzeitäquivalentkräfte.

 

Das Team besteht aus einem Teamleiter, einem Referenten, zwei Assistenten (darunter der Sozialinspektor), 11 Sachbearbeiter sowie ein Langzeitpraktikant.

 

10,8 VZÄ bearbeiten die Akten.

 

Bei 8616 Akten, werden somit pro VZÄ 797,78 Akten bearbeitet.

 

Nach gut 8 Monaten der Verwaltung der Familienleistungen lässt sich eine überwiegend positive Bilanz ziehen.

Sowohl die erste Auszahlung am 8. Februar als auch die Folgezahlungen sind pünktlich erfolgt.

Die Zahl der Beschwerden ist angesichts der Anzahl Akten überschaubar.

Positiv wird von der Bevölkerung erwähnt, dass es einen einzigen Ansprechpartner gibt, der in der Muttersprache des Bürgers kommuniziert.

Außerdem wird die schnelle Bearbeitungszeit begrüßt.

Die Empfangs- und Telefonzeiten wurden im Vergleich zu der Situation vor der Reform erweitert.

Des Weiteren wurde ein Datenaustausch mit dem IAWM aufgebaut, um den Verwaltungsaufwand für Schüler, Bürger, IAWM sowie Ministerium zu minimieren.

Natürlich gibt es trotz dieser Erfolge auch noch Herausforderungen, die in es Zukunft zu bestreiten gilt.

Ich denke hier beispielsweise an die Regularisierungen der Zeiträume vor 2019, die mit Unterstützung der wallonischen Kindergeldkassen erfolgen oder an die Konsequenzen der föderalen Gesetzgebung, wodurch nach zwei Jahren eine Korrektur des Sozialzuschlags erforderlich wird.

Eine weitere Herausforderung wird die Anpassung der Regeltexte sein, um kleinere Korrekturen vorzunehmen. So soll es zum Beispiel mehr Rechtssicherheit bei der Erwerbstätigkeit des Kindes geben.

Aus der derzeitigen Rechtslage ist nicht klar ersichtlich, wie Prämien während eines Einstiegs- oder Orientierungspraktikums zu werten sind. Diese Unsicherheit werden wir allerdings durch eine Anpassung des Erlasses abändern. Ein entsprechender Erlassvorentwurf wurde am 16. Mai 2019 in erster Lesung verabschiedet.

 

Ich denke, dass wir, dank der Autonomie und der Kleinheit der DG, in der Lage sind, schnell und unkompliziert derartige und weitere Korrekturen vorzunehmen.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard