Parlament / Reden & Parlament

Anerkennung der Deutschen Gebärdensprache


Es gilt das gesprochene Wort!

12.09.2018

Frage Und Antwort Dekretentwurf Deutsche Gebärdensprache (281.1 KiB)

Wie Sie wissen, hat sich die Deutschsprachige Gemeinschaft verpflichtet, die UN-Behindertenrechtskonvention umzusetzen.

Diese sieht in Artikel 21 das Recht von Menschen mit Beeinträchtigungen auf Meinungsäußerung und Meinungsfreiheit vor.

Die Anerkennung der Deutschen Gebärdensprache (DGS) ist ein Schritt in diese Richtung.

Aus diesem Grund hat die Regierung, wie im Regionalen Entwicklungskonzept bereits angekündigt, einen entsprechenden Dekretentwurf vorbereitet.

Der Dekretentwurf wurde am 19. Juli in erster Lesung verabschiedet. Noch in diesem Jahr wird die Regierung nach Einbeziehung aller Gutachten den Entwurf im Parlament hinterlegen.

Bei dem Dekretentwurf geht es um die Anerkennung der DGS als Kultursprache.

Es geht darum, einen Anstoß für die Pflege und Förderung dieser Sprache zu geben.

Die Umsetzung konkreter Maßnahmen stellt als Querschnittsaufgabe für sämtliche Politikbereiche und Akteure wie in der Gesundheit, der Kultur, der Beschäftigung oder im Unterrichtswesen einen weiteren Schritt dar.

So möchte die Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben Ostbelgier dazu anregen, die DGS zu studieren.

Die DGS als Verwaltungssprache kann übrigens nur der Föderalstaat anerkennen und nicht die DG.

Was weitere neue Dekrete zur Förderung der Inklusion angeht, so kann ich zum jetzigen Zeitpunkt die Anerkennung der Assistenztiere ankündigen.

Für Menschen mit einer Beeinträchtigung bieten Assistenztiere, die spezifisch für die Unterstützung dieser Personen ausgebildet werden, einen unerlässlichen Beitrag zur Förderung der Selbstständigkeit und der Selbstbestimmung. Dieses Dekret soll die Anerkennung, die Kostenbeteiligung der öffentlichen Hand und den Zugang dieser Assistenztiere zum öffentlichen Raum betreffen.

Dies sind wichtige Voraussetzungen, damit die Assistenztiere eine echte Hilfe darstellen können.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Tags:
Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard