Reden / Reden & Parlament

25 Jahre Stundenblume


Es gilt das gesprochene Wort!

15.06.2018

25 Jahre Landfrauenverband Stundenblume (154.1 KiB)

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

es ist mir eine große Ehre heute dabei sein zu dürfen und zu Ihnen zu sprechen. Ja, der Stundenblume und ihren Gästen Zeit zu schenken.

„Zeit schenken“ ist eine kurze und wie ich finde treffende Aussage für all das, was die Stundenblume in den vergangenen 25 Jahren verkörpert hat.

25 Jahre sind eine lange Zeit. Zeit, die notwendig war, damit sich die Stundenblume aus einem kleinen Samenkorn zu einer großen Blume mit prächtigen, wunderschönen Blüten entwickelt konnte.

Das war auch nötig. Denn wie sagte William Shakespeare einst:

 „Schöne Blumen wachsen langsam, nur Unkraut hat es eilig“

Getreu diesen Worten ist die Stundenblume während der vergangenen 25 Jahre ohne Eile zu dieser aufblühenden Blume in der bunten Landschaft der sozialen Dienste Ostbelgiens herangewachsen.

Und genau wie jede andere Pflanze brauchte auch die Stundenblume zum Wachsen und Gedeihen Wasser, Erde, Licht und Zeit.

Darum haben die Verantwortlichen sich stets gekümmert. Sie haben dafür gesorgt, dass sie nicht eingeht, haben sie gehegt und gepflegt.

Werte Anwesende,

seit dem Augenblick an dem die Pflanze Wurzeln schlug, unterstützt die Einrichtung mit ihren vielen ehrenamtlichen Helfern Senioren mit eingeschränkter Mobilität und beschenkt diese mit Zeit. Diese Zeit ist geschenkte Freude und Nähe. Die Angehörigen werden entlastet, die Stunden der Einsamkeit werden mit Unterhaltung und Menschlichkeit gefüllt. Dabei sind die Ehrenamtlichen wahrlich mit Herzblut bei der Sache.

Die „Stundenblume“ beeinflusst den Alltag vieler Menschen und leistet mit ihrer Arbeit einen wertvollen Beitrag zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft.

Die Stundenblume hilft dabei, die Selbstbestimmung von Senioren zu stärken. Diese Leidenschaft teile ich mit ihr seit Beginn meines Mandates. Deshalb haben wir als Regierung die Mittel für die Häusliche Hilfe massiv erhöht. Wir planen außerdem eine weitere Aufwertung für die Familienhelfer und werden sowohl in die stationäre Hilfe als auch in die ambulante Pflege mehr Geld investieren als das, was wir für diese Aufgabe vom Föderalstaat bekommen. All dies tun wir zur Förderung des selbstbestimmten Lebens!

Die Stundenblume schenkt den Menschen Licht an finsteren Tagen und in dunklen Stunden. Sie investiert Zeit und Liebe in die Menschen, die darauf angewiesen sind und schaffst es so, ihnen immer wieder ein kleines Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Auf diese Wiese hat der Landfrauen-Verband Stundeblume über die Jahre hinweg das Leben unzähliger Menschen bereichert.

Eine Bereicherung die sich keineswegs am Kontostand oder etwa an der Größe des Hauses festmachen lässt, sondern die in Form von geschenkter Zeit zustande kam.

Rechnet man diese 25 Jahre um, so ergibt dies 13 Millionen Minuten. Demnach müssen die Stundenblume und die Menschen für die sie da sind im wahrsten Sinne des Wortes Multimillionäre sein.

Doch diese Zahl ist letzten Endes nichts im Vergleich zu der Leistung, die die Stundenblume und ihre Mitarbeiter Tag für Tag leisten. Die aufgebrachten Bemühungen und die Hilfe sind von unschätzbarem Wert für die darauf Angewiesenen und ihre Angehörigen.

Werte Anwesende,

meine Rede neigt sich dem Ende. Ich möchte der Stundeblume abschließend alles Gute für die Zukunft wünschen und würde mich freuen auch in den kommenden 25 Jahren um Sie als Vereinigung und Partner zu wissen. Die Unterstützung der Regierung werden Sie jedenfalls bekommen.

Ihnen allen wünsche ich noch einen angenehmen Freitagabend und ein schönes Wochenende!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Tags: , , ,
Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard