Artikel & Pressemitteilungen / Pressemitteilungen

Beirat für Integration: Vertreter gesucht!


09. Januar 2018

Beirat Für Integration - Vertreter Gesucht (184.6 KiB)

Antoniadis: „Alle Kräfte bündeln“

Am 1. Januar 2018 ist das Dekret für Integration und das Zusammenleben in Vielfalt in Kraft getreten. Dieses Dekret ist ein Meilenstein in der Integrationspolitik der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Eine der vielen darin vorgesehenen Maßnahmen ist die Schaffung eines Beirates für Integration und das Zusammenleben in Vielfalt. Hierfür wird noch ein Vertreter der Zivilgesellschaft gesucht.

Der Beirat soll der Regierung künftig in allen Fragen im Bereich Integration beratend zur Seite stehen. Er kann beispielsweise Vorschläge zur Gestaltung der Integrationspolitik ausarbeiten oder Gutachten ausstellen – aus Eigeninitiative oder auf Anfrage der Regierung.

In der vergangenen Jahren konnte sich die Regierung bei der Ausarbeitung des Integrationsdekretes immer auf die relevanten Akteure vom Terrain und aus der Zivilgesellschaft verlassen. Diese Vorgehensweise hat sich bewährt. In Zukunft möchten wir die Kräfte im neuen Beirat bündeln“, so Sozialminister Antonios Antoniadis.

Neben einem Vertreter des Referenzzentrums Info-Integration und den beiden kommunalen Integrationsbeauftragten werden auch die Träger der Integrations- und Sprachkurse, die ÖSHZ und die beiden Empfangszentren der Deutschsprachigen Gemeinschaft in diesem neuen Gremium vertreten sein. Das Arbeitsamt, das Ministerium und die Regierung haben eine beratende Stimme.

Außerdem wird neben einem Migranten, der vom Referenzzentrum vorgeschlagen wird, noch eine weitere Vertretung der ostbelgischen Zivilgesellschaft gesucht! Die Mandatsdauer beträgt höchstens fünf Jahre, ist aber erneuerbar.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger werden demnach gebeten, Ihre Kandidatur bis zum 29. Januar 2018 im Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft schriftlich einzureichen.

Adresse:

Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Fachbereich Familie und Soziales

z.H. Frau Janina Vomberg

Gospertstraße 1

4700 Eupen

 

Um folgende Angaben wird gebeten: Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer und E-Mailadresse.

 

Für weitere Informationen steht Frau Vomberg zur Verfügung:

Telefon: 087 876 757

Email: janina.vomberg@dgov.be

Für weitere Informationen


Pressereferentin
Jennifer Nyssen
Tel: +32 (0)87/59 64 92
E-Mail: jennifer.nyssen@dgov.be

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Tags: ,
Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard