Artikel / Blog

Start in ein neues Jahr


Von letztem Jahr wird uns sicherlich noch vieles in Erinnerung bleiben. Das reicht von den vielen Skandalen, die bei uns in Belgien aufgedeckt wurden über politische Umbrüche in Europa bis hin zu gefährlichen „Zankereien“ zwischen Donald Trump und Kim Jong-un. Allgemein ist bei mir das Gefühl entstanden, dass dieses Jahr viele Dinge begonnen haben, sich zu verändern.

Auch bei uns in Ostbelgien gibt es Veränderungen, allerdings in einer anderen Größenordnung. Damit meine ich zum Beispiel unsere Vorbereitung auf neue Zuständigkeiten im Bereich Wohnungsbau, Raumordnung und Energie oder auch ganz konkrete Fälle wie das ehemalige IZOM-Abkommen, das uns von föderaler Seite gestrichen wurde. Hier ist das letzte Wort noch nicht gesprochen!

Vieles in Ostbelgien verändert sich aber auch zum Positiven. Für viele Menschen wird es zum Beispiel mehr Kindergeld und über 100 neue Kinderbetreuungsplätze geben. Auch im Seniorenbereich wird viel getan. Alten- und Pflegeheime werden saniert und das Angebot an Betreuungsplätzen ausgebaut. Und bei der Integration von Migranten hat die Deutschsprachige Gemeinschaft dieses Jahr einen Meilenstein mit dem „Integrationsparcours“ gesetzt.

Das Neue Jahr wird sicherlich wieder viele Veränderungen bringen – auch für jeden Einzelnen von uns. Euch allen wünsche ich, dass diese Veränderungen positiv sein werden.

Oder mit anderen Worten: Ich wünsche Euch ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2018!

Signatur

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard