Artikel & Pressemitteilungen / Pressemitteilungen

Einsetzung Beirat für Familienleistungen – Vertreter gesucht


Pressemitteilung

07.11.2016

Rat Für Familienleistung (64.5 KiB)

Antoniadis: „Es ist wichtig, die Interessen der Familien zu erfassen“

Ab dem 1. Januar 2019 wird die DG die Auszahlung des Kindergeldes übernehmen. Dies stellt sowohl eine große Herausforderung aber auch eine einmalige Chance dar. Um die Zivilgesellschaft aktiv in die Gestaltung der Familienleistungen einzubeziehen, wird nun ein Rat für Familienleistungen geschaffen. Bei der Besetzung des Rates wird nach Vertretern gesucht.

Um die wichtigsten Neuerungen der Kindergeldreform zu beleuchten, hat die Regierung vor einigen Monaten einen Entwurf zur Zuständigkeitsübernahme der Auszahlung des Kindergeldes vorgestellt. Darin wird großen Wert auf eine Einbeziehung der Zivilbevölkerung gelegt.

„Die Auszahlung des Kindergeldes ist eine Familienleistung, die den Bedürfnissen der Familien entsprechend ausgerichtet sein muss. Es ist daher wichtig, die Situation sowie die Interessen der Familien in der Deutschsprachigen Gemeinschaft zu kennen.“ begründete Familienminister Antoniadis die Einsetzung des Beirates.

Dieser Rat wird die Regierung in allen Fragen im Bereich der Familienzulagen beraten.

Zudem wird er damit beauftragt, bei der Ausarbeitung der Rechtstexte mitzuwirken, Gutachten auszustellen, Vorschläge zu erarbeiten und zu optimieren, sowie die Auswirkungen der Familienleistungen zu untersuchen.

Der Rat setzt sich aus sechs Vertretern des Wirtschafts- und Sozialrates der Deutschsprachigen Gemeinschaft sowie aus Vertretern der Dienststelle für Personen mit Behinderung, des Ministeriums, der Regierung und den jeweiligen Ersatzvertretern zusammen.

Außerdem werden drei Vertreter mit jeweils einem Ersatzvertreter aus Organisationen, die Familien in der DG vertreten, gesucht. Es kann sich dabei um jegliche Vereinigung handeln, die im Interesse der Familien der DG tätig ist.

Aufruf:

Es wird dazu aufgerufen, sich bei Interesse im Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft unter folgender Adresse zu melden:

Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Fachbereich Familie und Soziales

Andreas Heck

Gospertstraße 1

4700 Eupen

Telefon: 087 59 63 00

Um folgende Angaben wird gebeten: Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer und E-Mailadresse.

 

Für weitere Informationen


Pressereferent
Frederik Thelen
Tel: +32 (0)87/59 64 92
E-Mail: frederik.thelen@dgov.be

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Tags: , ,
Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard