Parlament / Reden & Parlament

Modell der Notaufnahmen in der DG vor einer Veränderung?


Belgien verfügt über eine überdurchschnittlich hohe Dichte an Angeboten der medizinischen Notfallversorgung. Pro 100.000 Einwohner gibt es 1,24 Notaufnahmen. Das ist deutlich mehr als bei vielen unserer europäischen Nachbarn.

Die Belgier greifen im Durchschnitt allerdings auch häufiger auf die Notaufnahmedienste zurück als die Dänen oder Franzosen. Die Engländer sind hier Spitzenreiter.

In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage der Alternativen. An welche medizinischen Dienstleister können sich Patienten also wenden, wenn sie sich in bestimmten Situationen nicht zur Notaufnahme begeben?

In der Studie des föderalen Expertisezentrums werden mehrere Vorschläge gemacht:

  • die Ansiedlung der Bereitschaftsdienstzentralen der Hausärzte und der Notaufnahme an einem gemeinsamen Standort. Beide Krankenhäuser der DG haben hier bereits vorgegriffen und gedenken, Bereitschaftsdienstzentralen der Hausärzte in unmittelbarer Nähe anzusiedeln.
  • viele Patienten, die die Notaufnahme aufsuchen, könnten auch von einem Hausarzt behandelt werden. Daher empfiehlt die Studie der KCE, auf Vermittlungszentralen zurückzugreifen, die den Patienten zum angemessenen Gesundheitsdienstleister orientieren. Dies könnte u.a. mittels einer Notrufnummer erfolgen.
  • die Verringerung der Anzahl Notaufnahmen. Hier darf allerdings weder der Zugang noch die Qualität der Pflege beeinflusst werden.
  • Die Autoren der Studie schlagen als Richtwert eine Transportdauer von 30-45 Minuten zwischen dem Eingang des Notrufs und der Ankunft in der Notaufnahme vor.

Meinen vollständigen Beitrag zu diesem Thema im Parlament findet ihr unter folgendem Link:

20160413 Frage Und Antwort L Klinkenberg Notaufnahmen Eupen Und Sankt Vith (152.8 KiB)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Tags: , ,
Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard