Parlament / Reden & Parlament

„Ziel der Seniorenpolitik ist die Förderung der Selbstbestimmung“


20160321 Rede Seniorengenossenschaften (230.6 KiB)

Wie lauten eigentlich die Ziele der Politik im Seniorenbereich? Altenheime zu bauen? Dienste der häuslichen Hilfe zu finanzieren? Gehhilfen zur Verfügung zu stellen? Nein, all das sind keine Ziele, sondern lediglich Instrumente.

Das Ziel der Politik ist die Förderung eines selbstbestimmten Lebens.

Es ist in meinen Augen unsere allgemeine Aufgabe als Politiker, Rahmenbedingungen zu schaffen, Chancen zu ermöglichen und gezielte Maßnahmen zu entwickeln, die auf den Bedarf der Menschen in Ostbelgien unabhängig vom Geschlecht, von der Herkunft, vom sozialen Stand und der körperlichen wie auch geistigen Verfassung eingehen.

Wir sind dafür da, um für Menschen mit Unterstützungsbedarf Instrumente zu entwickeln, die ihnen ermöglichen, so autonom wie möglich und solange wie möglich ihr Leben gestalten zu können.

Neben dem Ausbau bestehender Wohnkonzepte und der Schaffung und Förderung alternativer Wohnformen und diversen Angeboten in der häuslichen Hilfe sind im REK einige weitere Maßnahmen zur Förderung eines selbstbestimmten Lebens vorgesehen.

Eine Seniorengenossenschaft kann in dieser Hinsicht durchaus eines der vielen Instrumente sein, das in einer Gemeinde eine Antwort auf einen Bedarf geben könnte. Wichtig ist jedoch, dass die Genossenschaften die bestehenden Angebote ergänzen und nicht ersetzen.

Meinen vollständigen Redebeitrag findet ihr unter oben stehendem Download-Link.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Tags: , , , , , , ,
Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard