Reden / Reden & Parlament

Europa – Was machst du an deinen Grenzen?!


20160115 Rede Ausstellung Amnesty (15.1 KiB)

„Der Weg zur Wirklichkeit geht über Bilder“. Diese Worte stammen vom Schweizer Schriftsteller Elias Canetti. Und in ihnen steckt viel Wahrheit. Jedoch ist die Wirklichkeit, die die Bilder der Flüchtlingskrise und der Situation an den europäischen Außengrenzen zeigen, eine traurige.

Sie offenbaren ein ganz hässliches Gesicht Europas. Eines, das nicht mehr viel gemein hat mit dem Gesicht des Europas, das als ein Haus des Friedens, der Gerechtigkeit und der Solidarität aus den Trümmern des 2. Weltkriegs entstanden ist. Europa ist nicht länger ein Leuchtfeuer der Hoffnung. Grenzkontrollen werden wieder eingeführt, Stacheldrahtzäune gezogen. Hier manifestierst sich das Bild der Festung Europa, die sich abschottet und vor allem Fremden verschließt.

Die Ausstellung „Europa – Was machst du an deinen Grenzen?!“ von Amnesty International nimmt die Besucher mit an die europäischen Außengrenzen, gibt den Flüchtlingen ein Gesicht und der Krise eine Gestalt.

Die vollständige Rede findet ihr unter oben stehendem Download-Link.

 

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Tags: , , ,
Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard