Blog

Alter spielt (k)eine Rolle


Am 28. Mai fand das zweite Seniorenforum des Josephine-Koch-Service VoG in Zusammenarbeit mit LFV-Stundenblume statt. Thema der Veranstaltung „Alter spielt (k)eine Rolle“ waren der Umgang und die Pflege von Demenzkranken.

Noch immer lösen Begriffe wie Demenz ein gewisses Unbehagen aus. Es wird dann gerne versucht, einen möglichst großen Bogen um das Thema zu machen. Dabei ist es so unglaublich wichtig, sich eingehend damit auseinanderzusetzen. Schließlich betrifft es immer mehr Menschen auf der Welt direkt oder indirekt.

Denn die Demenz verändert nicht nur das Leben der Erkrankten und dessen Wahrnehmung, sondern auch das Leben derjenigen, die sie pflegen und begleiten.

Dabei ist es keine Seltenheit, dass für die Erkrankten bei der Diagnose ein Teil ihrer Welt zusammenbricht. Mit dem Fortschreiten der Krankheit und dem Auftreten der ersten Symptome mischt sich immer häufiger Verzweiflung unter die Angst vor dem Kontrollverlust. Deshalb ist es wichtig, die Erkrankten zu stützen und ihnen Mut zuzusprechen.

Doch auch die Politik steht in der Pflicht. Neben den bisherigen Anstrengungen in der Seniorenhilfe wollen wir im Rahmen des 2. Umsetzungsprogramms des REK außerdem die Pflege zu Hause und in den Alten- und Pflegeheimen unterstützen. Das beinhaltet auch angepasst Angebote für Menschen mit Demenz.

Allen Pflegern und den Familienangehörigen möchte ich vielen Dank für ihren Einsatz und ihr Engagement aussprechen!

Signatur

Geschlossen.

Tags: , ,
Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard