Parlament / Reden & Parlament

Aktuelle Frage betreffend die Inspektion der Krankenhäuser in der DG durch die flämische „Zorginspectie“


Frage von Herrn Robert NELLES (CSP) an Herrn Minister ANTONIADIS betreffend die Inspektion der Krankenhäuser in der DG durch die flämische „Zorginspectie“

Wie lautet der Leistungsauftrag an die „Zorginspektie“?

 

Antwort des Ministers

Es gilt das gesprochene Wort!

Die Unterzeichnung des Abkommens zwischen der Flämischen Gemeinschaft und der DG erfolgte am 17. Dezember 2014. Den genauen Wortlaut des Leistungsauftrags stelle ich den Mitgliedern des Ausschusses gerne zur Verfügung. Angesichts der Redezeit beschränke ich mich auf allgemeine Informationen.

In einer Pilotphase wird die „Zorginspectie“ in diesem Jahr die Krankenhausinspektionen durchführen.

Letztere fällt in den Zuständigkeitsbereich der DG und beinhaltet die Überprüfung aller anerkannten Dienste, Programme und Funktionen der Klinik St. Josef und des St. Nikolaus Hospitals im Hinblick auf die Erfüllung der Krankenhausnorme.

Hierbei handelt es sich sowohl um administrative Normen, die zur Anerkennung führen als auch um Arbeitsprozesse und die Erfüllung der qualitativen Vorgaben.

Die administrative Inspektion führt die DG mit ihrem eigenen Personal aus.  Da die Flämische Gemeinschaft aber über eine einschlägige und jahrelange Expertise bei der architektonischen und organisatorischen Inspektion der Krankenhäuser verfügt, haben wir uns für diese Kooperation entschieden.

Mit der „Zorginspectie“ haben wir ein multidisziplinäres Auditorenteam gefunden, bestehend aus Ärzten und Krankenpflegern, das eine externe und systematische Inspektion durchführt.

Ziel der Inspektion ist es, die Krankenhäuser dahingehend zu beraten, dass die Behandlungs- und Pflegeabläufe optimiert und der Patientenschutz erhöht werden können.

Am 16. April 2015 fand ein erstes Arbeitstreffen zwischen Vertretern der Zorginspectie, den Krankenhäusern und der Deutschsprachigen Gemeinschaft statt. Dabei erläuterten die Inspektoren ihre Vorgehensweise.

Am Ende der Pilotphase findet eine Auswertung statt (Krankenhäuser, Flämische Gemeinschaft, DG).  Dabei werden die Organisation und der Ablauf der Krankenhausinspektion, etwaige sprachliche Hürden sowie die  Verwendbarkeit der Resultate zur Qualitätsoptimierung in den beiden Häusern Gegenstand der Diskussionen sein.

Die Qualität der Krankenhausversorgung ist ein wichtiger Aspekt bei der Festigung der beiden Krankenhausstandorte im Gebiet deutscher Sprache. In Zukunft wird die Qualität mit Blick auf die Vorhaben der föderalen Gesundheitsministerin an Bedeutung gewinnen. Im Reformplan der Föderalregierung wird angemerkt, dass die schlechte bzw. gute Qualität in der Versorgung momentan keinen Einfluss auf die Krankenhausfinanzierung hat. Das soll sich künftig ändern.

Antonios Antoniadis

Geschlossen.

Tags: ,
Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard