Archiv für 2021

Antoniadis: „Wir Menschen in Grenzregionen leben Europa jeden Tag“

Antoniadis: „Wir Menschen in Grenzregionen leben Europa jeden Tag“

Am Dienstag nahm Raumordnungsminister Antonios Antoniadis (SP) an der 7. Fachministerkonferenz in der Großregion teil. Die insgesamt 10 Teilnehmenden aus den angrenzenden Regionen Luxemburgs haben sich auf eine gemeinsame Strategie geeinigt und erneut die Bereitschaft für eine verstärkte Zusammenarbeit im Bereich der Raumplanung bekräftigt. In Antoniadis‘ Augen stellt dies einen wichtigen Beitrag für die Verbesserung der grenzüberschreitenden Lebensbedingungen der Bevölkerung dar.

Die Baunorm in der DG

Die Baunorm in der DG

Was die Umsetzung der EU-Richtlinien in Sachen Energieeffizienz betrifft, wird die DG den Weg der Wallonischen Region gehen – aus dem ganz einfachen Grund, weil die Umsetzung der besagten Richtlinien unter anderem durch das wallonische Dekret zur Energieeffizienz von Gebäuden geregelt wird und dieser Teil weiterhin eine Zuständigkeit der Wallonischen Region geblieben ist.

Warnungen vor neuer Corona-Variante

Warnungen vor neuer Corona-Variante

Am Sonntag, den 20. Dezember verhängte Großbritannien unter anderem wegen der Entdeckung der Mutation in London und in Südostengland einen harten Shutdown. Am selben Tag nahm ich Kontakt mit Sciensano auf, um zu erfahren, ob die neue Virus-Variante in Belgien festgestellt wurde und wie wir damit umgehen sollen.

„ADeL“-Miet- und Umzugsbeihilfe

„ADeL“-Miet- und Umzugsbeihilfe

Umzüge in andere Gebietskörperschaften gibt es in vielen Ecken dieses Landes. Ein Anspruch auf eine Miet- oder Umzugshilfe gibt es in dem Fall nicht. Das Anrecht auf die ADeL-Prämie oder die Umzugsbeihilfe besteht nur im eigenen Territorium.

Die psychosoziale Unterstützung der Pflegekräfte in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Die psychosoziale Unterstützung der Pflegekräfte in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Das BTZ ist seit Beginn der Corona-Krise durchgehend an allen Werktagen erreichbar geblieben. Coronabedingt haben wir die Finanzierung des Dienstes ausgebaut.

Häusliche Gewalt in Zeiten von Corona

Häusliche Gewalt in Zeiten von Corona

Laut unseren Informationen hat sich keine Gemeinde der Deutschsprachigen Gemeinschaft an dieser Initiative beteiligt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass auf Gemeindeebene keine präventiven Maßnahmen erfolgt sind.

Eröffnung der Seniorenresidenz „Leonie“ in Kelmis

Eröffnung der Seniorenresidenz „Leonie“ in Kelmis

Leider fiel die Eröffnung der Residenz Leonie dem Coronavirus zum Opfer. Der Hauptgrund für die Verzögerung liegt in der Anwerbung des Personals, das in dieser schwierigen Zeit nicht einfach zu finden war. Daneben war der Einsatz der Verantwortlichen innerhalb der bestehenden Strukturen aufgrund des Virus gefordert.

Der aktuelle Stand bei der Suche nach Paten- und Pflegefamilien

Der aktuelle Stand bei der Suche nach Paten- und Pflegefamilien

Im vergangenen Jahr haben sich verhältnismäßig viele Interessenten gemeldet.

Das Gesundheitsförderungskonzept des Ministeriums

Das Gesundheitsförderungskonzept des Ministeriums

2020 wurden sieben Projektanträge eingereicht. Vier Anträge wurden genehmigt. Zwei Anträge werden durch die Antragsteller überarbeitet und ein Projekt wurde abgelehnt, weil es während der Corona-Zeit nicht durchgeführt werden darf. Das zugesagte Budget für die vier bereits genehmigten Projekte beläuft sich auf 78 706,26 €. Insgesamt sind für Projektanträge zum Gesundheitsförderungskonzept in den beiden Zuweisungen im Haushalt 100 000 € vorgesehen.

Zunehmenden Beschwerden über Kieferschmerzen

Zunehmenden Beschwerden über Kieferschmerzen

Die Deutschsprachige Gemeinschaft verfügt über keinerlei Angaben bezüglich einer eventuellen Zunahme von Patienten mit Kieferschmerzen.

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard