Artikel & Pressemitteilungen

https://pixabay.com/fr/photos/maison-structure-immobilier-concept-1353389/

Beirat für Wohnungswesen hat Arbeit aufgenommen

In einer Pressemitteilung berichtet der zuständige Minister für Wohnungswesen und Energie, Antonios Antoniadis (SP), über die erstmalige Einsetzung des zuständigen Beirates. Im Zuge der ersten Sitzung, welche Anfang des Monats stattfand, wurde zugleich der Vorsitz gewählt.

Impfstatistik der DG

Impfstatistik der DG

In der DG schreitet die Impfkampagne auch weiterhin gut voran. Aktuell haben bereits 39 % ihre Erstimpfung erhalten und 12 % sogar schon ihre zweite Dosis (Stand 6. Mai 2021). Ich bin über den Verlauf unserer ostbelgischen Kampagne sehr zufrieden.

DG-Regierung gewährt Krisenhilfe in Höhe von 10.000 € für Indien

DG-Regierung gewährt Krisenhilfe in Höhe von 10.000 € für Indien

In einer Mitteilung gab der für Entwicklungszusammenarbeit zuständige Minister Antonios Antoniadis (SP) bekannt, dass die Deutschsprachige Gemeinschaft ergänzend zu dem Hilfspaket des Föderalstaates eine finanzielle Direkthilfe zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Indien leisten wird. Bereits in der Vergangenheit unterstützte die DG die Bekämpfung von humanitären Notständen und Krisen im Ausland.

Antoniadis: „Schutzdächer und Zelte für Terrassen sollten baugenehmigungsfrei sein“

Antoniadis: „Schutzdächer und Zelte für Terrassen sollten baugenehmigungsfrei sein“

Angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie, sowie der Auflagen und Einschränkungen für den Einzelhandel, empfiehlt der für Raumordnung zuständige Minister Antonios Antoniadis (SP) in einem Rundschreiben an die Gemeinden, dass Wetterschutzvorrichtungen wie Schutzdächer oder Zelte vor Geschäften, sowie Restaurants und Cafés , bis zum 31. Dezember 2021, aufgestellt bleiben dürfen, und kein Ab- und Aufbau seitens der Gemeinden eingefordert würde.

https://pixabay.com/fr/photos/personnes-famille-parents-enfant-731514/

Neue Vertreter für den Rat für Familienleistungen gesucht

Der Rat für Familienleistungen ist auf der Suche nach Organisationen, die die Interessen der ostbelgischen Familien im Rat für Familienleistungen vertreten. Ziel des Rates ist es, die Zivilgesellschaft aktiv in die Gestaltung des Kindergeldes einzubinden und die Regierung mit Einschätzungen und Lösungsvorschlägen zu unterstützen. Interessierte Organisationen können sich an das Ministerium wenden.

AstraZeneca vorerst nur für Menschen ab 56 Jahre erhältlich

AstraZeneca vorerst nur für Menschen ab 56 Jahre erhältlich

Die Gesundheitsminister des Landes haben sich am heutigen Mittwoch intensiv mit der Entwicklung der Impfkampagne in Belgien auseinandergesetzt. Dabei wurde festgehalten, dass auf Basis wissenschaftlicher Empfehlungen bis auf weiteres das AstraZeneca-Präparat Menschen ab 56 Jahre vorbehalten wird.

Aufruf zur Besetzung des Beirates Raumordnung

Aufruf zur Besetzung des Beirates Raumordnung

Durch das Rahmenabkommen mit der Wallonischen Region führt die DG die Kompetenzen Raumordnung, Wohnungswesen und einen Teilbereich der Energie seit dem 1. Januar 2020 selbst aus. Das Gesetzbuch über die räumliche Entwicklung (GRE) der Deutschsprachigen Gemeinschaft sieht die Einberufung eines Beirates für Raumordnung vor, teilt der zuständige Minister, Antonios Antoniadis (SP), in einer Pressemitteilung mit.

https://pixabay.com/fr/photos/mains-vieux-vieillesse-2906458/

„Exit-Plan“ für Wohn- und Pflegezentren der Deutschsprachigen Gemeinschaft festgelegt

Bewohner und Personal der Wohn- und Pflegezentren werden in Ostbelgien aktuell ein zweites Mal geimpft. 96% der Bewohner haben sich für die Impfung entschieden. Aus diesem Grund verständigte sich der zuständige Minister Antonios Antoniadis (SP) mit den Verantwortlichen der Einrichtungen auf einen Exit-Plan, der ab sofort greift.

DG und Wallonie lehnen Windrad in Eynatten ab

DG und Wallonie lehnen Windrad in Eynatten ab

In einer Stellungnahme bestätigte Raumordnungsminister Antonios Antonadis (SP), dass das Unternehmen NMC keine Globalgenehmigung zur Errichtung eines einzelnen Windrads auf dem firmeneigenen Gelände erhalten soll. Damit begünstigen die Deutschsprachige Gemeinschaft und die Wallonische Region in der gemischten Berufungskammer die Entscheidung des Raerener Gemeindekollegiums vom Oktober 2020.

Standorte für die Impfzentren in Eupen und St.Vith bekannt

Standorte für die Impfzentren in Eupen und St.Vith bekannt

Die Standorte für die beiden Impfzentren in der Deutschsprachigen Gemeinschaft stehen mittlerweile fest. Gesundheitsminister Antonios Antoniadis (SP) teilte in einem Pressekommuniqué mit, dass das Impfzentrum für die Eifel auf dem ehemaligen Fußballplatz in der Malmedyerstraße in St.Vith aufgebaut wird. In Eupen wird das Impfzentrum auf dem Gelände der ehemaligen Primarschule des Athenäums stehen.

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard