Betreuung kranker Kinder nun auch in der Eifel

Alle Eltern kennen das: Plötzlich schleppt sich das eigene Kind an den Küchentisch, hustend und mit feuerrotem Gesicht. Oma und Opa oder ein Bekannter können nicht einspringen und die Arbeit ruft. Was nun? In diesem Fall hilft ein Anruf bei der Familienhilfe, die dann eine Kinderbetreuerin zum kranken Kind nach Hause schickt!
Kann ein Kind bei akuter Erkrankung nicht zur Schule oder zur Tagesmutter, kommt die Kinderbetreuerin zur Familie nach Hause. So kann das Kind in vertrauter Umgebung versorgt werden. Gewisse Bedingungen müssen aber erfüllt werden. Beispielsweise werden nur Kinder betreut, denen durch ein ärztliches Attest eine akute Erkrankung bescheinigt wird. Besonders für alleinerziehende Mütter und Väter, die berufstätig oder in einer Ausbildung sind, eine willkommene Entlastung.