Artikel & Pressemitteilungen

Pilotphase eingeläutet – Bewährungsprobe für den Pflegeelternausweis

Pilotphase eingeläutet – Bewährungsprobe für den Pflegeelternausweis

  Herr und Frau Mustermann wollen mit ihren beiden Pflegekindern das erste Mal in Urlaub fahren. Am Flughafenschalter erfolgt die obligatorische Ausweiskontrolle. Sven holt das Dokument zum Nachweis der Pflegeelternschaft […]

Antoniadis: „Pflegende Angehörige sind mehr als nur Nebensätze“ – DG will Unterstützung für pflegende Angehörige weiter ausbauen

Antoniadis: „Pflegende Angehörige sind mehr als nur Nebensätze“ – DG will Unterstützung für pflegende Angehörige weiter ausbauen

Ob Anrecht auf eine Haushaltshilfe oder zentrale Anlaufstelle für die Angehörigen, in einer Mitteilung zeigte sich Minister Antoniadis über einige der Aussagen der ECOLO-Abgeordneten, Franziska Franzen, betreffend der Hilfe für pflegende Angehörige überrascht.

Immer mehr Senioren leiden an Unterernährung

Immer mehr Senioren leiden an Unterernährung

Unterernährung gehört zu den gängigsten und gefährlichsten Alterskrankheiten. Laut einer Studie weisen 50 Prozent aller Senioren ein erhöhtes Risiko auf, Opfer von falscher und unzureichender Ernährung zu werden. Deshalb fördert die Regierung der DG in diesem Jahr im Rahmen des Programms für Ernährung und Bewegung (PEB) gezielt Projekte, die unzureichender Ernährung von Senioren mit Hilfe- und Pflegebedarf den Kampf ansagen. Am 11. Juni findet dazu in Eupen eine Infoveranstaltung statt.

Arbeitsgruppe eingesetzt – Integrationsparcours für Migranten: Fördern und Fordern

Arbeitsgruppe eingesetzt – Integrationsparcours für Migranten: Fördern und Fordern

Für eine bessere Integration der Migranten in der Deutschsprachigen Gemeinschaft möchte die Regierung einen Integrationsparcours ausarbeiten. Wie sollte ein solcher Parcours genau aussehen? Für wen sollte er gelten? Welches sind die Grundvoraussetzungen, um ihn auf dem Gebiet der DG einzuführen? Sollte er verpflichtend sein? Mit all diesen Fragen wird sich die neu eingesetzte Arbeitsgruppe „Integrationsparcours“ in den kommenden Monaten auseinandersetzen!

Schlaganfall/Unfall: Betroffene und Familie unterstützen!

Schlaganfall/Unfall: Betroffene und Familie unterstützen!

Ein Familienvater ist mit dem Auto auf dem Weg zur Arbeit. An der Kreuzung vor dem Parkplatz kommt es zu einem schweren Unfall mit einem anderen Verkehrsteilnehmer. Diagnose: Schweres Schädel-Hirn-Trauma mit Folgeschäden. Die kognitiven Fähigkeiten wie Orientierung, Sprache und Gedächtnis sind stark beeinträchtigt. Solch ein Schicksalsschlag bedeutet nicht nur für den Betroffenen einen radikalen Lebenswandel. Ein Pilotprojekt zeigt neue Wege.

SOS-Hilfe geht mit neuem Fahrradprojekt an den Start

SOS-Hilfe geht mit neuem Fahrradprojekt an den Start

Am Dienstag, den 19. Mai 2015, haben die SOS-Hilfe, ihre Unterstützer und Sponsoren das Projekt „Für jedes Kind ein Stück Freiheit mit seinem Fahrrad“ zugunsten von Kindern und Jugendlichen aus finanziell benachteiligten Familien in der DG vorgestellt. Auch Sozialminister, Antonios Antoniadis war anwesend.

Interföderales Zentrum für Diskriminierungsfragen zu Gast in der DG- Antoniadis: „Gleichberechtigung aller Menschen ein unverzichtbarer Grundsatz“

Interföderales Zentrum für Diskriminierungsfragen zu Gast in der DG- Antoniadis: „Gleichberechtigung aller Menschen ein unverzichtbarer Grundsatz“

Am Donnerstag, den 30. April, empfing der für Chancengleichheit zuständige Minister, Antonios Antoniadis, Vertreter des Interföderalen Zentrums für Diskriminierungsfragen zu einem Arbeits- und Kennenlerntreffen in Eupen. Bei dieser Zusammenkunft ging es vor allem um künftige Kooperationsmöglichkeiten in der DG und Belgien.

10.000 € DG-Soforthilfe für Nepal- Antoniadis: „Den Erdbebenopfern in Nepal zur Seite stehen“

10.000 € DG-Soforthilfe für Nepal- Antoniadis: „Den Erdbebenopfern in Nepal zur Seite stehen“

Am Samstag, den 25. April, richtete ein Erdbeben der Stärke 7,8 auf der Richterskala in Nepal verheerende Schäden an. Viele Menschen kamen ums Leben, bisher konnten noch nicht alle Opfer geborgen werden. Um den vielen Helfern vor Ort unter die Arme zu greifen, wird die Deutschsprachige Gemeinschaft (DG) eine finanzielle Direkthilfe in Höhe von 10.000 € für das Rote Kreuz in Nepal gewähren.

Antoniadis: „Ursachen bekämpfen, statt Symptome behandeln!“ – DG-Regierung fördert Projekt zur Stärkung der Rolle der Frau in Mauretanien

Antoniadis: „Ursachen bekämpfen, statt Symptome behandeln!“ – DG-Regierung fördert Projekt zur Stärkung der Rolle der Frau in Mauretanien

Die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft unterstützt ein gemeinsames Projekt der CSC Verviers-Ostbelgien und der mauretanischen CLTM Gewerkschaft. Anfang der Woche besuchte ein Vertreter aus Mauretanien den für Entwicklungszusammenarbeit zuständigen Minister, Antonios Antoniadis, in Eupen, um das Projekt vorzustellen und sich im Namen seines Heimatlandes für die Zusammenarbeit der Gemeinschaft zu bedanken

Reform der Krankenhausinspektionen – „Zorginspectie“ übernimmt in einer Testphase die Inspektionen  der DG-Krankenhäuser

Reform der Krankenhausinspektionen – „Zorginspectie“ übernimmt in einer Testphase die Inspektionen der DG-Krankenhäuser

In der Vergangenheit führte das Ministerium der DG die Inspektionen der beiden Krankenhäuser der DG durch. Für 2015 wurde der Dienst „Zorginspectie“ der Flämischen Gemeinschaft mit dieser Aufgabe betraut. Nach einer einjährigen Pilotphase wird über eine mögliche Fortführung der Zusammenarbeit entschieden.

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard