Corona

„Kein Grund zur Sorge bei Reiserückkehrern, aber Vorsicht“

„Kein Grund zur Sorge bei Reiserückkehrern, aber Vorsicht“

Jetzt, wo die Karnevalsferien enden und viele Ostbelgier aus dem Urlaub und somit aus Regionen wie Italien, die von der Ausweitung des Corona-Virus betroffen sind, zurückkehren, ist die Verunsicherung in der Bevölkerung groß. Wie soll ich mich verhalten? Kann ich wieder zur Arbeit gehen? Was muss ich tun, wenn ich glaube, mich angesteckt zu haben? Hier gibt es Antworten auf wichtige Fragen.

Coronavirus: „Vorsicht, aber kein Grund zur Sorge“

Coronavirus: „Vorsicht, aber kein Grund zur Sorge“

Nach dem ersten gemeldeten Fall im Kreis Heinsberg steht Gesundheitsminister Antonios Antoniadis (SP) mit den deutschen Behörden in NRW und den ostbelgischen Krankenhäusern in Verbindung. In Ostbelgien besteht momentan kein Grund zur Sorge, dennoch ist Vorsicht geboten. Zum jetzigen Zeitpunkt sind nur zwei Infektionen aus Gangelt (NRW) bestätigt worden. Die beiden Personen werden im Universitätsklinikum Düsseldorf behandelt. Grenzgänger in diesem Gebiet sollten Vorsicht dennoch walten lassen.

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard