Pressemitteilungen

Impfzentren schließen Mitte Dezember ihre Pforten

Impfzentren schließen Mitte Dezember ihre Pforten

Die beiden Impfzentren werden am 15. Dezember 2022 den Betrieb einstellen. Das teilte Vize-Ministerpräsident Antonios Antoniadis (SP) im Namen der Regierung mit. Auch die Testzentren im Eupen Plaza und im Zelt in St.Vith werden spätestens zum 31. Januar 2023 abgebaut.

Viel los beim Infoabend für die neuen DG-Energieprämien im Alten Schlachthof: (v.l.n.r.: Patrick Scholl, Antonios Antoniadis und Michel Johanns)

Energieinfoabend von Kelmis nach Eupen verlegt

Der dritte von insgesamt fünf Energieinfoabenden findet an diesem Dienstag am Amtssitz des Ministerpräsidenten in der Eupener Gospertstraße 42 statt. Die Hybridveranstaltung musste aufgrund von technischen Problemen von Kelmis nach Eupen verlegt werden.

Regierung arbeitet an Unterstützung der Eigentümer und Mieter

Regierung arbeitet an Unterstützung der Eigentümer und Mieter

Der für das Wohnungswesen zuständige Minister Antonios Antoniadis (SP) ruft in einer Mitteilung Ecolo-Mandatar Freddy Mockel zu mehr Besonnenheit auf. „Die DG-Regierung arbeitet seit geraumer Zeit durch Prämien und Investitionen am Ziel des bezahlbaren Wohnens. Empörungsrhetorik hilft den Menschen nicht“, so der Minister.

Ab Mittwoch wird in Ostbelgien BA4/5-Impfstoff eingesetzt

Ab Mittwoch wird in Ostbelgien BA4/5-Impfstoff eingesetzt

Der an die Omikron-Variante BA4/5 angepasste Impfstoff von Biontech ist ab heute in den ostbelgischen Impfzentren für Auffrischungsimpfungen verfügbar. Wer kürzlich mit dem BA1-Impfstoff eine Auffrischungsimpfung erhalten hat, besitzt einen ebenso wirksamen Schutz gegen schwere Krankheitsverläufe.

DG startet Online-Umfrage zur seelischen Gesundheit

DG startet Online-Umfrage zur seelischen Gesundheit

Am 10. Oktober ist der Internationale Tag der seelischen Gesundheit. Gesundheitsminister Antonios Antoniadis nimmt dies zum Anlass, über eine Online-Umfrage zu informieren, die ab sofort der ostbelgischen Bevölkerung offensteht.

Post-it-Verkauf der CAP48 für den guten Zweck gestartet

Post-it-Verkauf der CAP48 für den guten Zweck gestartet

Mit den gelben Jacken von CAP48 ausgestattet ist Vize-Ministerpräsident Antonios Antoniadis (SP) am Freitagmorgen mit seinem Kabinett zum Auftakt der CAP48 auf dem Eupener Werthplatz zugegen gewesen. Im Verbund mit der Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben (DSL) und dem BRF wurden dort die aktionstypischen Post-It’s für den guten Zweck verkauft. In diesem Jahr geht es um das Thema Autismus.

https://pixabay.com/fr/photos/mains-amiti%C3%A9-amis-enfants-enfant-2847508/

Die „Faire Woche“ ist gestartet

Die „Faire Woche“ in Ostbelgien ist am Dienstagabend mit einer Kick-off-Veranstaltung im Eupener Kolpinghaus gestartet. Wie der für Entwicklungszusammenarbeit zuständige Minister Antonios Antoniadis (SP) mitteilt, werden über den 15. Oktober hinaus in der gesamten Deutschsprachigen Gemeinschaft noch einige Aktionen über die Bühne gehen.

Dieses Bild entstand beim Infoabend zu den Energieprämien in Eupen im April 2022.

Energieeffizient sanieren: Fünf Fachinfoabende in Ostbelgien stehen an

Nach dem Erfolg der Infoabende über die Energieprämien haben die Energieberatung Ostbelgien, das ZAWM und DG-Energieminister Antonios Antoniadis (SP) eine weitere Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Informiert wird über die einzelnen Möglichkeiten, um energetisch zu sanieren.

Dr. Martin Wagener (links) im Gespräch mit Minister Antonios Antoniadis.

Erste Zählung von Wohnungslosen in der DG am 28. Oktober

Wie DG-Sozialminister Antonios Antoniadis (SP) in einer Pressemitteilung erklärt, wird es im Oktober zum ersten Mal in der Deutschsprachigen Gemeinschaft eine Zählung von Wohnungslosen geben. In Zusammenarbeit mit Dr. Martin Wagener von der KU Löwen und der König-Baudouin-Stiftung wird die Zählung am 28. Oktober durchgeführt. Es ist der Versuch, die „versteckte Wohnungslosigkeit“ zu erfassen.

Die Textilstraße in Eupen wird saniert.

Textilstraße in Eupen wird von Grund auf erneuert – DG bezuschusst 80 Prozent

Wie der zuständige Minister für Raumordnung, Antonios Antoniadis (SP), in einer Pressemitteilung verkündet, wird die Textilstraße im Eupener Gewerbegebiet III wegen ihres maroden Zustands von Grund auf erneuert. Die Straße ist ein wichtiges Verbindungsstück zu zahlreichen Unternehmen. Die DG bezuschusst das Projekt zu 80 Prozent, weil es in einer Industriezone liegt.

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard