Pressemitteilungen

Cf. euro, piece of one euro, from now on you can pay your bills with your mobile phone, your mobile becomes a wallet, purse, to save, charge, heap up, paying, gsm, hand holding a mobile phone, expenses, banking, payment, pay-off, compensation  - hand

Debatte um Roaming-Gebühren

„Ausnahmebedingungen bei den Roaming-Gebühren sind keine Lösung im Sinne unserer Bürger“, befand Minister Antoniadis, der sich dabei auf die angedachte 90-Tage-Regelung bezog, die der deutschsprachige EU-Abgeordnete Pascal Arimont (CSP-EVP) jüngst noch als Erfolg für Ostbelgien wertete.

Beratung für seniorenfreundliches Bauen und Wohnen geplant

Beratung für seniorenfreundliches Bauen und Wohnen geplant

Auf der Suche nach Impulsen und neuen Ideen im Umgang mit Demenz ist Sozialminister Antonios Antoniadis im benachbarten Jülich (NRW) fündig geworden. Dort besuchte er eine Ausstellung einer Musterwohnung für Menschen mit Demenz. Antoniadis war sichtlich beeindruckt von dem Projekt, das zum Abschluss noch eine besondere Probe für ihn parat hielt.

Treffen der für die Justizhäuser zuständigen Gemeinschaftsminister und der Generalprokuratoren

Treffen der für die Justizhäuser zuständigen Gemeinschaftsminister und der Generalprokuratoren

Auf Einladung des Justizministers fand am 30. August ein erstes formelles Treffen mit den für die Justizhäuser zuständigen Gemeinschaftsministern Jo Vandeurzen (Flämische Gemeinschaft), Rachid Madrane (Französische Gemeinschaft) und Antonios Antoniadis (Deutschsprachige Gemeinschaft) sowie dem Kollegium der Generalprokuratoren statt.

Kernspintomograph für das Eupener Sankt Nikolaus-Hospital

Kernspintomograph für das Eupener Sankt Nikolaus-Hospital

Auf Einladung des Gesundheitsministers Antonios Antoniadis (SP) fand diese Woche eine Arbeitssitzung mit seinem wallonischen Ministerkollegen Maxime Prévot (CdH) statt. Nach intensiven und konstruktiven Gesprächen zu den Themen Integration, Kindergeld, Pflegeversicherung und Kernspintomograph überraschte Antoniadis seinen Amtskollegen mit einem kleinen Gastgeschenk.

Demenzstrategie für Ostbelgien: „Wertvolle Erfahrungen aus dem Saarland nutzen“

Demenzstrategie für Ostbelgien: „Wertvolle Erfahrungen aus dem Saarland nutzen“

Aufgrund des medizinischen Fortschritts steigt nicht nur die Lebenserwartung der Menschen, sondern auch die Zahl der Menschen mit Demenz. Der Umgang mit Demenz wird eine der besonderen zukünftigen Herausforderungen der Seniorenpolitik sein. Zu deren Bewältigung sieht Sozialminister Antoniadis in der Erarbeitung einer Demenzstrategie für die Deutschsprachige Gemeinschaft ein Schlüsselinstrument. Interessante Ideen und Impulse fand er im saarländischen Saarlouis.

„Austausch mit Akteuren zur Förderung eines selbstbestimmten Lebens in den Sommermonaten“

„Austausch mit Akteuren zur Förderung eines selbstbestimmten Lebens in den Sommermonaten“

Die Förderung eines selbstbestimmten Lebens steht vor dem Hintergrund der Gründung der Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben aktuell auf der politischen Agenda des Ministers ganz weit oben. Während der Sommermonate unternimmt der DG-Sozialminister deshalb eine Besuchsrunde unter dem Motto „#SelbstbestimmtLebenOstbelgien“.

„DG auch in der Kindergeldpolitik Brückenbauer“

„DG auch in der Kindergeldpolitik Brückenbauer“

Auf Initiative von Antonios Antoniadis kam der DG-Familienminister am vergangenen Montag, den 13. Juni, in Luxemburg mit seinen flämischen und luxemburgischen Amtskollegen, Jo Vandeurzen und Corinne Cahen, zu einem Arbeitstreffen zusammen. Auf der Tagesordnung stand dabei die Gestaltung des Kindergeldes. Im Rahmen der sechsten Staatsreform wird die DG die Zuständigkeit der Gestaltung des Kindergeldes übernehmen.

„Info-Integration für die Begleitung der Migranten im Integrationsparcours prädestiniert“

„Info-Integration für die Begleitung der Migranten im Integrationsparcours prädestiniert“

Seit mehr als einem Jahr hat sich eine Arbeitsgruppe mit der Gestaltung und der Umsetzung eines verpflichtenden Integrationsparcours für Migranten in der DG befasst. Den endgültigen Bericht mit seinen 15 Kernempfehlungen stellten die Mitglieder der AG Integrationsparcours Sozialminister Antonios Antoniadis vergangene Woche vor. Dieser hat bereits erste Taten zur Umsetzung folgen lassen.

Dienststelle für selbstbestimmtes Leben geht 2017 an den Start

Dienststelle für selbstbestimmtes Leben geht 2017 an den Start

In einer ersten Lesung hat die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft am 9. Juni den Dekretentwurf zur neuen Dienststelle für selbstbestimmtes Leben (DSL) verabschiedet. Bis Ende des Jahres soll im Parlament über das definitive Dekret abgestimmt werden. Der Zusammenschluss der Dienststelle für Personen mit Behinderung (DPB) und dem Begleitdienst Eudomos zur neuen DSL soll vor allem den Nutznießern zu Gute kommen.

ELDERLY PERSON IN CONSULTATION
Models.
Visible on the screen, a bone mineral density test of the femoral neck.

Model Release : Available
Property Release : None applicable
Usage Restrictions : None

© BSIP / Reporters

Original Ref. : 1450505

DG-Projektentwurf zur Behandlung chronischer Krankheiten erhält Zusage

Am 2. Februar stellte die föderale Gesundheitsministerin, Maggie De Block, den Leitfaden zur interdisziplinären Versorgung für eine bessere Gesundheit vor. In diesem Rahmen startete die Ministerin einen Aufruf für Pilotprojekte zur ganzheitlichen Behandlung von chronischen Krankheiten. Auch ein Projektentwurf aus der DG erhielt die Zusage.

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard