Articles written by: antonios

Die sozialen Gefährdung von Jugendlichen

Die sozialen Gefährdung von Jugendlichen

Die ÖSHZ wurden mit dem Grundlagengesetz vom 8. Juli 1976 gegründet. In diesem Gesetz werden die Aufgaben definiert. Dazu gehört die soziale Eingliederung, für die das ÖSHZ vom Föderalstaat einen Auftrag sowie finanzielle Mittel erhält…

Infektionszahlen innerhalb einer Woche knapp verdreifacht

Infektionszahlen innerhalb einer Woche knapp verdreifacht

In der Woche vom 29. September bis zum 5. Oktober wurden rund 57 Menschen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft positiv auf das Coronavirus getestet. Im Vergleich zur vergangenen Woche ist das ein Plus von 41 Personen. Hochgerechnet auf 100 000 Einwohner liegt die Inzidenz der vergangenen Tage in der DG damit bei
rund 73. Auch wenn die Krankenhausaufnahmen in Ostbelgien aktuell weiterhin bei null liegen, appelliert die Regierung der DG zur Vorsicht, da im Inland ein starker
Anstieg an Krankenhausaufnahmen zu verzeichnen ist. Eine ähnliche Entwicklung in Ostbelgien ist vermeidbar.

Antoniadis gewährt Sonderzuschuss zur Kompensierung von  Mindereinnahmen und Zusatzkosten der WPZS

Antoniadis gewährt Sonderzuschuss zur Kompensierung von Mindereinnahmen und Zusatzkosten der WPZS

Um die finanziellen Folgen der Pandemie für die Wohn- und Pflegezentren aufzufangen, gewährt die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft einen einmaligen Zuschuss. Dieser wird den Einrichtungen neben dem Schutzmaterial, das den Einrichtungen bereits seit Beginn der Corona-Krise kostenlos zur Verfügung gestellt wird, und der Kostenübernahme der Bewohnerpauschale für die Isolierzimmer gewährt. Die 1,8 Millionen Euro sollen die Einrichtungen noch vor Ende dieses Jahres erhalten.

Diesjährige CAP48-Verlosung

Diesjährige CAP48-Verlosung

Als kleiner Anreiz veranstaltet die Regierung auch in diesem Jahr wieder eine Verlosung.

DG-Regierung absolvierte weiteren Gemeindemarathon

DG-Regierung absolvierte weiteren Gemeindemarathon

Nach mehreren Tagen intensiven Austauschs hat die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft einen weiteren Gemeindemarathon abgeschlossen. Reihum trafen die DG-Minister auf jedes der neun Gemeindekollegien. Nicht weniger als 255 Infrastrukturprojekte wurden dabei erörtert.

Heute ist Welt-Alzheimertag!

Heute ist Welt-Alzheimertag!

Bei der Alzheimer-Krankheit handelt es sich, mit rund zwei Drittel aller Fälle, um die häufigste Form der Demenz. Charakteristisch für diese neurodegenerative Erkrankung ist eine zunehmende Verschlechterung der kognitiven Leistungsfähigkeit, die in der Regel mit einer Abnahme der täglichen Aktivitäten, mit Verhaltensauffälligkeiten und neuropsychologischen Symptomen einhergeht. Anzeichen für Alzheimer sind z.B…

Lockerungen der Besuchsregelungen in Flandern und Wallonie

Lockerungen der Besuchsregelungen in Flandern und Wallonie

Bevor ich auf die einzelnen Punkte ihrer Frage antworte, möchte ich zuerst auf die Aussage und Meinung der Fragestellerin zurückkommen, „[…], dass gesunde Menschen keine Masken tragen sollen, da dies eher zu Schäden führt, als Nutzen erzielt.“ Natürlich sollten gesunde Menschen keine Maske tragen, aber man kann leider nicht unterscheiden, ob jemand gesund ist oder nicht, da die meisten Corona-Infizierten keine oder nur leichte Symptome haben.

Grundstücksreserven der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Grundstücksreserven der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Ich selbst habe an dieser Rundfahrt, die von der ehemaligen Nosbau-Wohnungsbaugesellschaft organisiert wurde, teilgenommen und möchte den Veranstaltern für diesen Einblick herzlich danken. Während der Tagung durften wir sanierungsbedürftige und bezugsfertige Wohnungen besichtigen. Die Stichprobe hat mich in unseren Zielen bestärkt: Wir brauchen mehr bezahlbaren Wohnraum in Ostbelgien.

Wöchentliche PCR-Tests in Institutionen der DSL

Wöchentliche PCR-Tests in Institutionen der DSL

Das Risiko einer Infektion mit Folgen bis hin zum Tod, ist für viele Menschen mit Beeinträchtigung laut Weltgesundheitsorganisation und den Vereinten Nationen hoch. Diese Positionen basieren auf wissenschaftlichen Fakten. Das dürfte wenig überraschen, denn viele Menschen mit Beeinträchtigung haben ein schwächeres Immunsystem.

Erkenntnisse aus der Corona-Krise

Erkenntnisse aus der Corona-Krise

Relativ früh nachdem man die Gefahr, die vom Virus ausgeht, erkannt hat, wurde im Rahmen der Risk Management Group (RMG) über Maßnahmen diskutiert. Ich glaube, dass die anfänglichen Informationen über die geringe Gefahr, die vom Virus ausgeht, nicht zu einem schnelleren Handeln der Instanzen geführt haben. Kein Wunder, wenn man den wissenschaftlichen Stand von heute mit dem Stand von Januar 2020 vergleicht. Manchmal gibt es täglich neue Erkenntnisse über das Virus. Häufig wurden Positionen revidiert, was allerdings in der Wissenschaft üblich ist. Eine Behauptung hat solange Bestand, bis sie widerlegt wird. Untypisch allerdings ist das Tempo, in dem die Wissenschaft das Corona-Virus weltweit behandelt. Der Gewinn der wissenschaftlichen Erkenntnisse und der Forschung zeigen uns auf, dass man in der Lage ist, medizinische Probleme schneller zu lösen, wenn man konzentriert und gemeinsam an Lösungen arbeitet.

Schrift vergrößernSchrift verkleinernStandard